Newsletter

Abonnements

IVG platziert nachrangige Hybridanleihe

(cow) Die IVG Immobilien AG hat eine nachrangige Hybridanleihe von 200 Millionen Euro platziert. Ausländische institutionelle Investoren haben sich mit rund 40 Prozent beteiligt.

Die Hybridanleihe hat eine unbefristete Laufzeit und ist in den ersten sieben Jahren mit einem festen Kupon von nominal 8 Prozent ausgestattet. Danach erfolgt eine variable Verzinsung basierend auf dem 6-Monats Euribor zzgl. des Emissionsspreads sowie eines Step-up in Höhe von 175 Basispunkten. IVG hat nach sieben Jahren erstmals ein Kündigungsrecht.

Die Anleihe wurde unter gemeinsamer Führung von Dresdner Kleinwort Wasserstein, HSH Nordbank, Sal. Oppenheim und der WestLB begeben. Sie wird im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

 

Quellen: IVG, FINANCE

 

 

 

 

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter