Newsletter

Abonnements

Kabel Deutschland schließt Schuldenumbau ab

(sap) Kabel Deutschland schließt seinen milliardenschweren Schuldenumbau ab. Am Donnerstag platzierte der deutsche Kabelmarktführer ein neues Bankdarlehen über 500 Millionen Euro. Der Zinsaufschlag auf den Euribor liegt Unternehmensangaben zufolge bei 3,25 Prozent. Mit dem frischen Geld sowie einer neuen Anleihe, die in der vergangenen Woche begeben und deren Volumen von ursprünglich 300 Millionen Euro auf 500 Millionen Euro aufgestockt worden war, will der Kabelnetzbetreiber in erster Linie einen alten Kredit über knapp 540 Millionen Euro ablösen. Mit diesen Transaktionen senkt das Unternehmen seine Zinszahlungen jährlich um 50 Millionen Euro.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Moody’s vergibt Ba2 für Kabel Deutschlands 300 Millionen Euro-Bond

CFO Thomason verlässt Kabel Deutschland 2012

Kabel Deutschland benennt refinanzierende Banken

Kreditauflagen für Kabel Deutschland gelockert

Kabel Deutschland will vorzeitig refinanzieren

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022