Newsletter

Abonnements

Kabel Deutschland will vorzeitig refinanzieren

(akm) Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland will einen Teil seiner Finanzverbindlichkeiten vorzeitig ablösen und dazu neue Kredite aufnehmen. Dafür müssen aber die derzeitigen Gläubiger einer vorübergehenden Lockerung der Kreditbedingungen zustimmen, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Käme es zur Änderung des Covenant, würde er ab dem 30. Juni 2011 vom derzeit 3,5-fachen der Nettofinanzverbindlichkeiten zu EBITDA auf das 4,25-fache ansteigen und bis zum 31. Dezember 2012 schrittweise auf das ursprüngliche Niveau von 3,5 zurückgehen. Mit diesem Schritt will sich das Unternehmen die Flexibilität schaffen, neue vorrangig besicherte Kredite aufzunehmen, um bei Bedarf den endfälligen PIK-Kredit vollständig und vorzeitig zurückführen zu können. Der PIK-Kredit wurde im Mai 2006 über 480 Millionen Euro mit einer Laufzeit von achteinhalb Jahren aufgenommen und ist im November 2014 zur Rückzahlung fällig.

 

Quellen: Kabel Deutschland, Reuters, FINANCE

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022