Newsletter

Abonnements

KfW schaltet im Fördergeschäft einen Gang zurück

(sap) Die staatliche Förderbank KfW hat 2011 wieder einen Gang zurückgeschaltet. Das Fördervolumen sei nach dem Auslaufen von Konjunkturprogrammen etwa für den deutschen Mittelstand deutlich auf 70,4 (2010: 81,4) Milliarden Euro gedrosselt worden, teilte Vorstandschef Ulrich Schröder am Mittwoch in Frankfurt mit. Damit hat die Bank dennoch ein höheres Fördervolumen erreicht, als sie mit 66 Milliarden Euro ursprünglich erwartet hatte. Das internationale Geschäft legte um mehr als ein Viertel auf etwa 19 Milliarden Euro zu, der Großteil des Fördervolumens entfällt aber weiterhin auf den deutschen Heimatmarkt. Für das laufende Jahr will Schröder das Fördervolumen auf dem gleichen Niveau halten. „Die 70 Milliarden Euro sind eine ganz gute Richtschnur.“

Das Fördervolumen des Geschäftsbereichs KfW Mittelstandsbank lag bei 22,4 Milliarden Euro. Der damit verbundene Rückgang gegenüber dem Jahr 2010 von 21,7 Prozent sei im Wesentlichen auf das Ende des KfW-Sonderprogramms zum 31. Dezember 2010 zurückzuführen.

 

Quellen: Reuters, FINANCE