Newsletter

Abonnements

KfW steigert Fördervolumen auf 60 Milliarden Euro

(cow) Bis Ende September hat die KfW Bankengruppe ihre Fördervolumen auf insgesamt 60,2 Milliarden Euro ausgeweitet. Das entspricht einer Steigerung von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Wie die KfW am Dienstag mitteilte, hat die Summe der Kredite und Verbriefungen damit einen neuen Rekordstand erreicht. Die Kreditzusagen steigerten sich auf 50,2 Milliarden Euro. Im Vorjahreszeitraum betrugen sie noch 44,5 Milliarden Euro. Das Volumen der Verbriefungen stieg bis Ende September auf 10,0 (7,3) Milliarden Euro.

Die KfW begründete diesen Anstieg zum einen mit der hohen Investitionsbereitschaft im Mittelstand sowie einen Anstieg bei Krediten für Wohnraum, Infrastruktur- und Umweltprojektke.

 

Quellen: KfW, FINANCE

 

 

 

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022