Newsletter

Abonnements

Kreditkosten sinken auf Rekordtief

Die Kreditkosten für deutsche Unternehmen sind nach der jüngsten EZB-Entscheidung auf ein Rekordtief gesunken.
Barkow Consulting

Der neue Kreditkostenindex von Barkow Consulting zeigt, mit welchen Kreditkosten deutsche Finanzchefs für einen Fünf-Jahres-Kredit rechnen müssen. Nachdem die EZB mit dem Ankauf von Staatsanleihen begonnen hat, sind diese Kosten nun auf ein Rekordtief von zwischenzeitlich sogar unter 2 Prozent gefallen.

Dem Index von Barkow Consulting zufolge liegen die Kreditkosten bei fünfjähriger Laufzeit und Zinsbindung derzeit bei 2,02 Prozent. Der Index ist damit gegenüber den Vorjahren drastisch gesunken. Vor drei Jahren lagen die Kreditkosten laut Index noch bei 3,33 Prozent. Ende Januar 2013 waren die Kosten schon leicht auf 2,92 Prozent gefallen. Im Laufe des Jahres 2013 schwankten die Kreditkosten im Vergleich mit dem Vorjahr stark und stiegen Mitte des Jahres sogar wieder über 3 Prozent an.

Barkow-Kreditkostenindex mit klarem Abwärtstrend

Seitdem zeigen die Kreditkosten eine hohe Abwärtsdynamik. Schon Anfang 2014 sanken sie auf 2,70 Prozent und im Jahresverlauf 2014 noch weiter. Aktuell sind die Kreditkosten für deutsche Unternehmen dem Index zufolge etwa 40 Prozent niedriger als noch vor drei Jahren.

Es profitieren jedoch nicht nur deutsche CFOs von gesunkenen Finanzierungskosten. CFOs in anderen europäischen Ländern haben noch mehr Grund zur Freude: In Spanien und Italien etwa sind die Kreditkosten in den vergangenen Monaten noch stärker gesunken als in Deutschland. Zwar liegen sie immer noch deutlich über den Konditionen, die in Deutschland üblich sind, aber der Vorteil der deutschen Unternehmen bei den Finanzierungskosten gegenüber ihren Wettbewerbern aus anderen Ländern der Euro-Zone wird geringer.

anna.wulf[at]finance-magazin.de

Info

Der Barkow-Kreditkostenindex

Der Kreditkostenindex von Barkow Consulting berechnet die Kreditkosten für Neukredite mit fünfjähriger Laufzeit und Zinsbindung. Als Basis für die Berechnung dienen Daten der Bundesbank und der EZB, die mit dem von Barkow entwickelten Credit Benchmark Model ausgewertet werden. Aus den so strukturierten Zinsdaten werden Margen berechnet, die für einen Neukredit mit einer Laufzeit von fünf Jahren anwendbar wären.

 

Für die Berechnung der Kreditkosten liegen Barkow historische Daten seit 1972 vor. Seit 2003 werden die Zinsdaten wöchentlich erhoben, für den Zeitraum davor ist die Berechnung auf Monatsbasis möglich. Mit dem Index können CFOs die allgemeine Entwicklung der Kreditkosten für deutsche Unternehmen nun direkt verfolgen und zum eigenen Unternehmen vergleichen.  

Die von EZB und Bundesbank gesammelten Zinsdaten weisen allerdings einen leichten Zeitverzug auf. Der Index rechnet daher vor und nimmt die aktuellen Daten auf, sobald sie verfügbar sind, um eventuelle Abweichungen von wenigen Basispunkten zu korrigieren.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter