Newsletter

Abonnements

Kreise: GDF Suez beteiligt sich an Nord-Stream-Pipeline

(sar) Der französische Energieversorger GDF Suez soll Insidern zufolge bald bei der Ostsee-Pipeline Nordstream einsteigen. Reuters berichtet unter Berufung auf Branchenkreise, dass GDF am kommenden Dienstag eine Absichtserklärung mit dem russischen Gaskonzern Gazprom über eine Beteiligung von 9 Prozent unterzeichnen werde. Die Verhandlungen mit dem Betreiberkonsortium, an dem neben Gazprom auch BASF und Eon beteiligt sind, laufen seit einem Jahr (siehe auch: Eon will Beteiligung an Ostsee-Pipeline reduzieren). Die Arbeiten an der 1200 Kilometer langen Pipeline vom russischen Wyborg bis nach Greifswald sollen im April starten.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

+ posts
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022