Newsletter

Abonnements

Loyalty Partner will Anleihe begeben

(mco) Der Payback-Betreiber Loyalty Partner plant eine Anleihe über 160 Millionen Euro. Wie die FTD unter Berufung auf Unternehmens- und Finanzkreise berichtet, könnte die Emission die erste Etappe des Ausstiegs des britischen Finanzinvestors Palamon sein. Ein Börsengang könnte im Herbst oder im kommenden Jahr folgen.

Unter Führung von JP Morgan und Commerzbank sei die Anleihe bereits Mitte Mai potenziellen Investoren angeboten worden. Allerdings habe das überraschende Leerverkaufsverbot geradezu einen Käuferstreik ausgelöst, so dass das Vorhaben abgebrochen werden musste.

 

Die Anleiheemission soll Palamon bereits Rückflüsse von mehr als 50 Millionen Euro einbringen. Mit den Erlösen soll ein Darlehen des Finanzinvestors und anderer Gesellschafter getilgt werden, darunter Alexander Rittweger und Roland Berger. Der Großteil des Anleiheerlöses in Höhe von mehr als 100 Millionen Euro soll aber der Tilgung von Bankkrediten dienen. Palamon hatte Loyalty 2005 rund 54 Prozent an Loyalty von der Lufthansa erworben.

 

Quellen: FTD, FINANCE

 

mehr Infos:

Loyalty Partner expandiert weiter

Weller von Ahlefeld neuer CFO bei Loyalty Partner

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022