Newsletter

Abonnements

Merck will regelmäßig Bondmarkt nutzen

(sap) Der Pharma- und Chemiekonzern Merck will nach der erfolgreichen Platzierung einer milliardenschweren Euro-Anleihe vor wenigen Tagen weitere Bonds begeben. “Merck hat ein Rahmenprogramm über zehn Milliarden Euro”, sagte CFOMichael Becker in einem Interview der Börsen-Zeitung (Dienstagausgabe). “Unter diesem Programm werden wir regelmäßig als Emittent am Bondmarkt auftreten.”

 

Merck hatte vergangene Woche über die Anleihe in drei Tranchen insgesamt 3,2 Milliarden Euro eingesammelt (Merck begibt Anleihe zur Finanzierung der Millipore-Übernahme). Mit diesem Geld wollen die Darmstädter teilweise die Übernahme des US-Life-Science-Unternehmens Millipore finanzieren und damit den Brückenkredit über 4,2 Milliarden Euro zum Teil ersetzen. Becker rechnet damit, dass Merck dank der Anleihe gut die Hälfte der Kreditlinie gar nicht ziehen muss, wie er der Zeitung weiter sagte. “Mindestens 2,2 Milliarden Euro wollen wir durch den Bond ersetzen.” Dadurch erhalte sich der Konzern auch nach der Übernahme finanzielle Flexibilität.

 

Quellen: Börsen-Zeitung, Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Merck-Rating herabgestuft

Merck plant Milliardenübernahme in den USA

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter