Newsletter

Abonnements

Moody’s stuft Bonität von BMW auf A2 herauf, Autokonzern begibt kurz danach Anleihe

(sap) Die Ratingagentur Moody’s hat den Autokonzern BMW von A3 auf A2 hochgestuft. Der Schritt spiegele wider, dass BMW relativ gut durch die Wirtschaftskrise gekommen sei, begründet die Agentur diesen Schritt. Zudem rechtfertige der überraschend starke Aufschwung das bessere Rating. Moody’s geht zudem davon aus, dass der Autokonzern dieses Niveau halten kann. Von dem Schritt sei Fremdkapital im Volumen von 37,7 Milliarden Euro betroffen.

 

Nur wenige Stunden nach der Hochstufung des Ratings haben die Münchener eine Milliarde Euro am Anleihenmarkt eingesammelt. Der Bond läuft bis 2018 und wird nominal mit 3,265 Prozent verzinst, teilten die begebenden Banken am Freitag mit. Die Rendite liegt 78 Basispunkte über dem für solche Papiere geltenden Referenzzins.

 

Quellen: Reuters, FINANCE