Newsletter

Abonnements

Nokia und Siemens helfen Netzwerktochter NSN

(sek) Siemens und Nokia unterstützen ihre gemeinsame Netzwerktochter Nokia Siemens Networks mit 1 Milliarde Euro, um sie vor möglichen Liquiditätsengpässen zu schützen. Ziel ist es, „die finanzielle Position von NSN weiter zu stärken“, wie die Unternehmen am Donnerstag mitteilten. Siemens und Nokia schießen je eine halbe Milliarde Euro zu und erhalten im Gegenzug jeweils die gleiche Menge NSN-Vorzugsaktien. Außerdem wird Jesper Ovesen neuer Aufsichtsratschef des Gemeinschaftsunternehmen und übernimmt damit die Nachfolge von Olli-Pekka Kallasvuo.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Siemens und Nokia scheitern mit NSN-Anteilsverkauf

Presse: Nokia und Siemens finden keinen Käufer für Netzausrüster

Kreise: Verkauf von Nokia Siemens kommt wieder in Schwung

Nokia Siemens bringt Spartenkauf von Motorola hinter sich

Marco Schröter wird CFO bei Nokia Siemens

Kreise: Finanzinvestoren bieten für NSN-Anteile

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022