Newsletter

Abonnements

Pfleiderer will Aktionären im April Rettungskonzept vorstellen

Das Management des ums Überleben ringenden Holzverarbeiters Pfleiderer stellt sich in der Hauptstadt seinen Aktionären. Das Unternehmen aus Neumarkt in der Oberpfalz hat für den 7. April seine anstehende außerordentliche Hauptversammlung in Berlin einberufen. Pfleiderer-Chef Hans Overdiek muss sich gegenüber den Eigentümern verantworten, da die Firma die Hälfte ihres Grundkapitals aufgezehrt hat.

Er will dann das Rettungskonzept für sein Haus vorstellen und eine erste ungeprüfte Bilanz für das vergangene Jahr vorlegen, wie aus der am Freitag veröffentlichten Einladung hervorgeht. Die Oberpfälzer Firma hatte für 2010 bereits tiefrote Zahlen in Aussicht gestellt. Zudem verhandelt Pfleiderer derzeit mit seinen Geldgebern über einen Ausweg aus der bedrohlichen Krise. Der Kreisen zufolge geplante Kapitalschnitt und ein folgender Beschluss über eine notwendige bis zu 150 Millionen Euro schwere Kapitalerhöhung stehen allerdings in Berlin noch nicht auf der Tagesordnung.

Die Aktionäre sollen unterdessen den Juristen Stephan Brock und den Unternehmensberater Herbert Noichl in den Aufsichtsrat wählen. Sie folgen als Kandidaten den Vertretern des Großaktionärs One Equity Partner, die ihre Mandate wegen der laufenden Sanierung des Unternehmens aus Furcht vor Interessenkonflikten niedergelegt haben.

In der Vergangenheit hielt Pfleiderer in der Regel seine Hauptversammlungen in München ab. Die Ortswahl wurde damit begründet, dass dort so kurzfristig kein passender Saal zur Verfügung gestanden habe. Die Eigentümer sollten sich zudem ihre Brotzeit für den Tag selbst mitbringen: “Auf der Hauptversammlung wird keine Verpflegung bereitgestellt”, heißt es in der Einladung.

 

Quelle: Reuters

 

Mehr dazu:

Kreise: Pfleiderer will sich Unterstützung der Banken sichern