Newsletter

Abonnements

Polnische Pfleiderer-Tochter sichert sich Finanzierung

Das polnische Tochterunternehmen der Neumarkter Pfleiderer AG hat die Verhandlungen mit den Banken abgeschlossen und sich eine neue Finanzierung über vier Jahre gesichert.

In zwei Tranchen erhält die Pfleiderer Grajewo SA Kredite über insgesamt 700 Millionen Zloty, umgerechnet rund 181 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Ein Pfleiderer-Sprecher in Neumarkt bestätigte die neue Finanzierung.

 

Die neue Kreditstruktur werde im laufenden Jahr und den Folgejahren zwar höhere Kosten bringen, dafür seien die Kreditvorgaben (Covenants) weniger strikt als zuvor, hieß es in der Mitteilung weiter. Damit sei nun die Liquidität der Pfleiderer Grajewo Group für die nächsten vier Jahres gesichert. Die Marge der neuen Kredite sei an das Verhältnis von Nettoschulden zu Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) gekoppelt. Der Neumarkter Holzverarbeiter Pfleiderer AG hält 65% am polnischen Tochterunternehmen.

 

Im dritten Quartal hatte die polnischen Konzerntochter ihre Kreditvereinbarungen gebrochen und musste danach mit den Finanzinstituten verhandeln.

 

Quelle: Dow Jones

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022