Newsletter

Abonnements

Porsche begibt ABS-Anleihe über 660 Millionen US-Dollar

(san) Die Porsche AG hat über ihre Tochtergesellschaft Porsche Financial Services Inc. eine ABS-Anleihe mit einem Volumen von 660 Millionen US-Dollar begeben. Die Transaktion erfolgte nach Angaben des Stuttgarter Autobauers im Rahmen einer Privatplatzierung und ist bereits die zweite innerhalb eines Jahres am US-amerikanischen Markt (mehr dazu: Porsche zapft Kapitalmarkt an und holt frisches Geld herein). Investoren waren Banken, Unternehmen, Investment Manager, Versicherungen und Pensionsfonds. Der Zinscoupon habe im Durchschnitt bei etwas über einem Prozent gelegen. Die Ratingagenturen hätten die Anleihe mit Bestnoten bewertet, teilte Porsche weiter mit.

 

Quellen: Porsche, FINANCE

 

Lesen Sie dazu auch:

Porsche refinanziert syndizierten Kredit

Porsche Kapitalerhöhung auf 5 Milliarden Euro festgelegt

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022