Newsletter

Abonnements

Prime Office will im Sommer an die Börse

(sar) Der Münchener Bürohaus-Investor Prime Office hat einen der größten IPOs dieses Jahres angekündigt. Das Unternehmen will im Sommer rund 400 Millionen Euro am Kapitalmarkt einnehmen. Verkauft werden sowohl Aktien aus dem Bestand der Altaktionäre als auch neue Papiere aus einer Kapitalerhöhung. Begleitet wird der Börsengang von der UniCredit und der Berenberg Bank.

 

Quellen: Reuters, FINANCE-TV

 

Mehr hierzu unter:

Presse: Immobilienfirma Prime Office nimmt neuen Anlauf aufs Börsenparkett