Newsletter

Abonnements

Reisekonzern Thomas Cook braucht dringend neue Kredite

(sap) Thomas Cook braucht von seinen Gläubigerbanken dringend neue Kredite, um über die umsatzschwache Wintersaison zu kommen. Nur 32 Tage nach der jüngsten Einigung mit den Geldinstituten steht der Reiseveranstalter wieder davor, die Kreditbedingungen nicht erfüllen zu können. Noch könne Thomas Cook, die Kreditauflagen zwar erfüllen, sagte Finanzdirektor Paul Hollingworth am Dienstag. „Doch weil das Geschäft schleppend laufe und nicht genügend Geld in die Kassen komme, rückten die magischen Schwellen immer näher.“ Thomas Cook benötigt nach Aussagen seines Finanzchefs rund 100 Millionen Pfund, um auszuschließen, dass die Banken plötzlich die bestehenden Kredite kündigen können. Erst im Oktober hatte der Konzern 100 Millionen kurzfristige Darlehen erhalten. Mehr hierzu unter: Thomas Cook verhandelt neue Kreditklauseln.

Zudem will Hollingworth offenbar auch bei den bestehenden Krediten Zugeständnisse durchsetzen, um die Darlehen auch im Winter bedienen zu können. In Deutschland ist Thomas Cook mit Marken wie Neckermann, Air Marin, Bucher und Öger Tours vertreten. Der TUI-Travel-Konkurrent hatte in diesem Jahr mehrmals seine Prognosen senken müssen.

Die Aktie, die seit Jahresbeginn schon 80 Prozent ihres Wertes verloren hat, brach am Dienstag um zwei Drittel ein. Mit einem Kurs von 13,50 Pence ist Cook an der Börse inzwischen weniger als 100 Millionen Pfund wert.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022