Newsletter

Abonnements

Rena Lange: Gläubigerversammlung ist nicht beschlussfähig

Boutique von Rena Lange in Frankfurt am Main: Die Gläubiger hoffen nach der Insolvenz auf Rückflüsse.
dpa

Das insolvente Modehaus Rena Lange ist heute damit gescheitert, einen gemeinsamen Vertreter für die Anleihegläubiger zu bestimmen, weil das nötige Quorum nicht zustande kam. Von der Gesellschaft vorgeschlagen war als Anleihevertreter André Freiherr von Holtzapfel, ein ehemaliger Banker.

Bei Rena Lange sind sowohl die Holdinggesellschaft, über die die Anleihe begeben wurde, als auch die operative Gesellschaft M. Lange insolvent. Die 18. Insolvenz eines Mittelstandsanleihenemittenten war im September bekannt geworden. Das Münchener Moderunternehmen hat das Papier lediglich wenige Monate zuvor, Mitte Dezember 2013, platziert. Statt des erwünschten Emissionserlöses in Höhe von 10 Millionen Euro bei einem Kupon von 8 Prozent konnte das Luxusmodehaus lediglich 5,4 Millionen Euro platzieren. Experten sehen neben dem schwachen Geschäftsverlauf auch die missglückte Platzierung mit als Insolvenzgrund an.

Investoren hoffen auf Rückflüsse

Investoren, zu denen nach FINANCE-Informationen neben Privatanlegern eine kleine einstellige Zahl von Vermögensverwaltern zählen soll, hoffen jetzt auf Rückflüsse. In welcher Höhe diese kommen, erscheint derzeit fraglich.

Ein Hoffnungsschimmer ist die Rena-Lange-Beteiligung an der Josef Reis GmbH & Co. KG, die nicht insolvent ist. Dahinter verbirgt sich das Frauenmodelabel St. Emile, das Rena Lange zum 1. November 2013 übernommen hatte und an der die Holding nach FINANCE-Informationen seither 70 Prozent hält. 20 Prozent waren verblieben bei dem ehemaligen Eigentümer und Geschäftsführer Uwe Jürdens.

Er ließ sich damals zitieren, dass man mit den Inhabern von Rena Lange einen Hauptgesellschafter gefunden habe, der „das Unternehmen St. Emile mit Leidenschaft und Persönlichkeit weiter voranbringen“ werde. Doch nicht einmal ein Jahr später muss sich das Modelabel erneut einen sicheren Hort suchen. Die entscheidende Frage für die Rena-Lange-Gläubiger wird sein, welche Bewertung dafür erzielt wird. Die nächste Gläubigerversammlung, die darüber vermutlich noch keine endgültige Klarheit bringen wird, soll Mitte November stattfinden.

markus.dentz[at]finance-magazin.de

Info

Mehr zum Thema finden Sie auf unserer Themenseite Mittelstandsanleihen

+ posts

Markus Dentz ist Chefredakteur von FINANCE und der Fachzeitschrift DerTreasurer. Seine journalistischen Schwerpunktthemen sind Unternehmensfinanzierung, Restrukturierung und Treasury. Nach dem Studium und dem Volontariat beim F.A.Z.-Institut stieß Dentz zur FRANKFURT BUSINESS MEDIA GmbH, einer Tochter der F.A.Z.-Verlagsgruppe und Herausgeberin von DerTreasurer und FINANCE. Mehrfach wurden seine Artikel aus den Bereichen Private Equity und M&A mit Journalistenpreisen ausgezeichnet.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter