Newsletter

Abonnements

Schaeffler platziert Anleihen über 2 Milliarden Euro

(akm) Der Automobilzulieferer Schaeffler hat bei seinem Anleihedebüt 2 Milliarden Euro platziert. Aufgrund der großen Nachfrage, die Anleihen waren fünffach überzeichnet, konnte Schaeffler das Emissionsvolumen von 1 auf 2 Milliarden Euro aufstocken.

Emittiert wurden jeweils zwei Euro- und US-Dollar-Tranchen. Die beiden Euro-Tranchen über insgesamt 1,2 Milliarden Euro laufen über fünf und sieben Jahre und werden mit 7,75 Prozent und 8,75 Prozent verzinst. Die beiden US-Dollar-Tranchen über insgesamt rund 1,1 Miliarden haben Laufzeiten von ebenfalls fünf und sieben Jahren und Zinskupons von 7,75 Prozent und 8,50 Prozent.

Die Anleiheemissionen sind Teil des Refinanzierungspakets mit einem Gesamtvolumen von 8 Milliarden Euro (mehr: 8 Milliarden Euro schwerer Kredit für Schaeffler). Mit der Anleiheplatzierung könne dieses schneller als geplant umgesetzt werden. Den Nettoerlös aus den Anleihen verwendet Schaeffler zur Rückzahlung von Schulden. Das Herzogenauracher Unternehmen hatte sich 2008 mit der Conti-Übernahme finanziell verhoben.

 

Quellen: Schaeffler, FINANCE

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022