Newsletter

Abonnements

Shanghai Fairtrade plant Kapitalerhöhung

(anb) Shanghai Fairtrade, ein Spezialist für den Handel zwischen China und Europa, hat eine Kapitalerhöhung angekündigt. Das Unternehmen plant die Ausgabe von 2 Millionen neuen Aktien zum Bezugspreis von 0,10 Schweizer Franken je Aktie. Den Aktionären wird dabei ein Bezugsrecht im Verhältnis von 5:1 eingeräumt. Ein Handel der Bezugsrechte ist nicht vorgesehen.

Shanghai Fairtrade führt die Kapitalerhöhung durch, um Großprojekte zu finanzieren. Um einen reibungslosen Projektablauf zu gewährleisten, hatte der Mehrheitsaktionär des Unternehmens die benötigten Mittel zur Verfügung gestellt. Shanghai Fairtrade ist so eine Forderung über 200.000 Schweizer Franken entstanden. Mit der Kapitalerhöhung soll die Forderung nun gegen neue Aktien eingetauscht werden.

In einem ersten Schritt wird daher der Mehrheitsaktionär alle neuen Aktien zeichnen und dafür auf seine Forderung verzichten. Anschließend werden sämtliche Bezugswünsche weiterer Anteilseigner aus dem Aktienbesitz des Mehrheitsaktionärs zufrieden gestellt.

 

Quellen: Shanghai Fairtrade, FINANCE

 

 

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022