Newsletter

Abonnements

SiC Processing verkauft Anleihen

(ank) Das in Hirschau ansässige Unternehmen SiC Processing plant die Emission einer Unternehmensanleihe im Volumen von 100 Millionen Euro. SiC Processing ist auf die Aufbereitung von Sägesuspension aus der Photovoltaik- und Halbleiterindustrie spezialisiert. Dabei werden die Wertstoffe Siliziumkarbid und Polyethylenglykol zurückgewonnen und wiederaufbereitet. SiC Processing will einen Kupon von 7,125 Prozent für die Anleihe bieten, die Zeichnungsfrist beginnt am 16. Februar. Notiert werden sollen die Papiere im Segment für Mittelstandsbonds an der Börse Stuttgart, BondM. Creditreform bewertet SiC Processing mit einer Bonität von BBB+.

 

SiC Processing gehört mehrheitlich dem Nordic Capital Fund VII. Die Gründerfamilie bleibt mit 25 Prozent, der bisherige Lead-Investor, Zouk Ventures, mit 5 Prozent beteiligt. Bereits Ende November 2006 hatte SiC Processing den Börsengang unter Federführung der UniCredit geplant. Am Tag vor der Notierungsaufnahme wurde der IPO jedoch abgesagt.

 

SiC Processing steigerte im Jahr 2009 den Umsatz von 67,9 Millionen auf 100,3 Millionen Euro. Dabei wurde ein EBIT von 17,5 Millionen Euro, nach 13,7 Millionen Euro im Jahr 2008 erzielt.

 

Quellen: SiC Processing, FINANCE