Newsletter

Abonnements

Sky beschafft sich über Kapitalerhöhung Geld

(sap) Der Bezahlsender Sky Deutschland hat bei einer Kapitalerhöhung 155,8 Millionen Euro eingesammelt. Die knapp 71 Millionen neue Aktien seien zu 2,20 Euro angeboten worden, teilte das zum Medienimperium von Rupert Murdoch gehörende Unternehmen mit. Die Murdoch-Tochtergesellschaft nahm 49,9 Prozent der angebotenen Aktien ab, so dass ihr Anteil an Sky stabil bleibt.

Sky-Chef Brian Sullivan investiert kräftig in den Aus- und Umbau des Unternehmens. Dafür braucht er nochmal 300 Millionen Euro frisches Kapital, das komplett von Murdochs News Corp. gesichert wird, wie Sky Anfang Februar ankündigte. Die fehlenden Millionen bis zur angestrebten Gesamthöhe von 300 Millionen sollen entweder durch ein Bezugsrechtsangebot, eine weitere Privatplatzierung, ein Gesellschafterdarlehen und/oder der Platzierung einer Wandelanleihe bis Ende September 2012 erreicht werden. Murdoch hatte zuletzt schon insgesamt 448 Millionen Euro in das Unternehmen gesteckt. Lesen Sie hierzu auch: Sky Deutschland erhält erneut Kapitalspritze von Rupert Murdoch

Sky Deutschland sichert sich weitere Millionen von Murdoch-Firma

Bezahlsender Sky braucht schon wieder neues Geld

 

Quellen: dpa-AFX, FINANCE

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022