Newsletter

Abonnements

Sparkassen planen 550 Millionen Euro schweren Mittelstandsfonds

(sar) Die deutschen Sparkassen wollen einen Eigenkapitalfonds für den Mittelstand auflegen. Mit einem Volumen von 550 Millionen Euro würde dieser größer ausfallen als der Anfang des Jahres vorgestellte Mittelstandsfonds der Deutschen Bank (mehr dazu: Mittelstandsfonds der Deutschen Bank steht). Das Handelsblatt berichtete, bei großer Nachfrage sei zudem ein Nachschuss in dreistelliger Millionenhöhe möglich. Eine Sprecherin des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes bestätigte dies jedoch nicht. Nach Angaben aus Finanzkreisen sollen die Mittel über die regionalen Beteiligungsgesellschaften der Sparkassen und der Landesbanken verteilt werden. Gedacht sind die Hilfen für kleine Unternehmen, die durch einstellige Millionenbeträge in die Lage versetzt werden, neue Bankkredite aufnehmen zu können. Die Deutsche Bank will noch in diesem Monat die ersten Hilfen aus ihrem 300 Millionen Euro schweren Fonds auszahlen. Der Fonds soll auf bis zu 500 Millionen Euro anwachsen, weitere Institute wurden jedoch bislang nicht für die Teilnahme gewonnen. Auch die Volks- und Raiffeisenbanken wollen Kapital in Eigenregie zur Verfügung stellen.

 

Quellen: Handelsblatt, Reuters, FINANCE

+ posts

Sabine Reifenberger ist Chef vom Dienst der FINANCE-Redaktion. Ihre redaktionellen Themenschwerpunkte sind Restrukturierung, die Transformation der Finanzabteilung und Finanzierungsthemen. Seit 2012 moderiert sie beim Web-TV-Sender FINANCE-TV. Außerdem verantwortet sie den Themenhub FINANCE-Transformation, die Distressed Assets Konferenz und das FINANCE CFO Panel. Die Politologin volontierte bei einer Tageszeitung und schrieb während des Studiums als freie Journalistin unter anderem für das Handelsblatt und die Financial Times Deutschland.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter