Newsletter

Abonnements

Staatsanwaltschaft: Betrugsverdacht gegen Beluga-Reederei erhärtet sich

(sap) Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat sich der Betrugsverdacht bei der angeschlagenen Beluga-Reedereigruppe erhärtet. “Der Verdacht, dass Umsatzzahlen manipuliert wurden und somit eine Täuschungshandlung vorliegt, hat sich weiter verfestigt”, sagte der Bremer Staatsanwalt Frank Passade der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Dienstagausgabe). Von 2009 an sollen die Beluga-Erlöse um 100 bis 150 Millionen Euro zu hoch ausgewiesen worden sein, erklärte Passade mit Blick auf die bisherigen Untersuchungserkenntnisse. Er hoffe Ende Juni auf ein erstes Zwischenergebnis der Ermittlungen. Zum Zeitpunkt einer Anklageerhebung wollte sich der Bremer Staatsanwalt der Zeitung zufolge nicht äußern, auch nicht über die Höhe des vermuteten Vermögensschadens.

 

Die Geschäfte der Beluga-Gruppe führt seit kurzem der US-Investor Oaktree, der während der Schifffahrtskrise im vergangenen Jahr bei Beluga eingestiegen war. Nach einer zweiten Finanzspritze hält der Finanzinvestor derzeit 49,5 Prozent der Anteile an Beluga. Gegen den beurlaubten Firmengründer Niels Stolberg und weitere suspendierte Manager ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des schweren Betruges und der “unrichtigen Darstellung” nach dem Handelsgesetzbuch. Oaktree hatte Stolberg angezeigt. Mehr hierzu unter: Beluga soll Aufträge über hunderte Millionen erfunden haben. Der Zeitung zufolge macht der Finanzinvestor gegenüber dem Beluga-Gründer einen Schaden von rund 130 Millionen Euro geltend. Oaktree soll der Reederei rund 100 Millionen Euro Fremdkapital zu Verfügung gestellt haben, um damit Schiffe zu bezahlen. Mehr hierzu unter: Oaktree investiert in Reederei Beluga. Ein Teil des Geldes sei an Beluga zurückgeflossen, heißt es in dem Bericht weiter. Nach früheren Medienberichten wirft Stolberg seinerseits Oaktree vor, die Krise herbeigeführt zu haben.

 

Quellen: F.A.Z., Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Weitere Beluga-Tochterfirmen melden Insolvenz an

Beluga Shipping meldet Insolvenz an

Beluga beantragt Insolvenz für Kerngeschäft