Newsletter

Abonnements

Stillhalteabkommen mit Schefenacker-Gläubigern verlängert

(mad) Die Mehrheitskreditgeber haben das Stillhalteabkommen mit Schefenacker bis zum 15. Dezember verlängert. Das Abkommen war am 2. November geschlossen worden, um die Finanzen des angeschlagenen Rückspiegelherstellers neu zu ordnen und eine Insolvenz abzuwenden. Später als ursprünglich angekündigt hat das Unternehmen nun auch die Zahlen des 3. Quartals veröffentlicht. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes Ebitda) ist trotz leichten Umsatzwachstums eingebrochen. Es lag nur noch bei 0,3 Millionen Euro im Vergleich zu 17,9 Millionen Euro im Vorjahr. Dennoch ist Finanzvorstand Dr. Reiner Beutel optimistisch: „Die Verlängerung des Stillhalteabkommens ist ein wichtiger Meilenstein in den Verhandlungen und ein weiteres Zeichen dafür, dass die Beteiligten an einem einvernehmlichen Restrukturierungskonzept arbeiten.“

 

Quellen: Schefenacker, FINANCE

 

 

 

 

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter