Newsletter

Abonnements

Swietelsky stockt Bond um 20 Millionen Euro auf

(cow) Das österreichische Bauunternehmen Swietelsky hat seine aktuelle Anleiheemission um 20 Millionen Euro aufgestockt. Der ursprünglich auf 50 Millionen Euro ausgelegte Hybridbond wurde aufgrund der hohen Nachfrage auf 70 Millionen Euro ausgeweitet. Der Emissionskurs beträgt 101,956 Prozent. Der Hybrid ist mit einem Kupon von 7,75 Prozent für die ersten fünf Jahre versehen, danach mit einem 3-Monats-Euribor + 5,85 Prozent.

Die Linzer Swietelsky ist die Nummer vier des österreichischen Bauunternehmensmarktes hinter Strabag, Porr und Alpine. Die Gesellschaft befindet sich in Privatbesitz und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2006/07 mit über 6.000 Mitarbeitern eine Bauleistung von rund 1,3 Milliarden Euro, wovon rund die Hälfte auf den österreichischen Markt entfiel. Die Gsellschaft ist in den Bereichen Bahn- und Straßenbau, Ingenieurtief-, Brücken-, Tunnel- und Hochbau aktiv.

 

Weiter Berichterstattung zum Thema:

Swietelsky plant Hybridanleihe

 

Quellen: Wirtschaftsblatt, FINANCE

 

 

 

 

 

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022