Newsletter

Abonnements

Swiss Re will „AA“-Rating zurück

(sar) Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re hat nach eigenen Angaben wieder genug Kapital, um ein „AA-Rating“ zurückzuerhalten. Wie die Agentur Reuters meldet, lag das Eigenkapital Ende September bei 26,2 Milliarden Franken. Swiss Re verfüge über 9 Milliarden Franken mehr Kapital, als für ein “AA”-Rating erforderlich ist. Im vergangenen Jahr hatte der Konzern mit riskanten Wertpapiergeschäften hohe Verluste eingefahren. Mehrere Ratingagenturen stuften den Rückversicherer ab (siehe auch: Fitch zieht Bonitätsrating für Swiss Re zurück, Schlechteres Rating für Swiss Re, Moody‘s senkt Swiss Re-Ratings).

Das Unternehmen will künftig wieder ohne die Hilfe von US-Investor Warren Buffett auskommen, der über seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway 3 Prozent am Unternehmen hält und auf 20 Prozent aufstocken könnte (mehr dazu: Buffett kann bei Swiss Re aufstocken). Ziel sei die Tilgung von Berkshires Anleihe, sagte Swiss Re-Finanzchef George Quinn. Vom Engagement Buffetts bei der Münchener Rück (siehe dazu: US-Milliardär Warren Buffet steigt bei Münchener Rück ein) ist Swiss Re-Konzernchef Stefan Lippe nach eigenen Angaben nicht beunruhigt.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

+ posts

Sabine Reifenberger ist Chef vom Dienst der FINANCE-Redaktion. Ihre redaktionellen Themenschwerpunkte sind Restrukturierung, die Transformation der Finanzabteilung und Finanzierungsthemen. Seit 2012 moderiert sie beim Web-TV-Sender FINANCE-TV. Außerdem verantwortet sie den Themenhub FINANCE-Transformation, die Distressed Assets Konferenz und das FINANCE CFO Panel. Die Politologin volontierte bei einer Tageszeitung und schrieb während des Studiums als freie Journalistin unter anderem für das Handelsblatt und die Financial Times Deutschland.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter