Newsletter

Abonnements

Tui baut Teil seiner Schulden ab

(sap) Der Reisekonzern Tui baut einen Teil seiner Schulden ab. Das Unternehmen wolle Wandelschuldverschreibungen bar zurückkaufen, teilte Tui am Mittwoch mit. Konkret gehe es um Anleihen im Gesamtnennwert von 192,75 Millionen Euro, die nächstes Jahr fällig werden. Tui übernimmt eigenen Angaben zufolge auch die Zinsen. Zweck des Angebots, das bis zum 14. November läuft, sei es, die Barmittel der Gesellschaft dafür zu nutzen, bestehende Schulden schon vor ihrer Fälligkeit zu tilgen und laufende Zinszahlungen zu verringern, erklärte Tui.

Geld für die Transaktion hatte sich der Reisekonzern aus Hannover im März über eine fünfjährige Wandelanleihe besorgt. Mehr hierzu unter: Tui besorgt sich mit Wandelanleihe frisches Geld.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022