Newsletter

Abonnements

Uniwheels begibt Mittelstandsanleihe

(ank) Der Automobilzulieferer Uniwheels bereitet eine Anleiheemission am Stuttgarter Segment für Mittelstandsbonds Bondm vor. Wie das Unternehmen mitteilte wolle man 50 Millionen Euro aufnehmen. Die Laufzeit der Anleihe beträgt 5 Jahre und ist mit einem Kupon von 7,5 Prozent ausgestattet. Von Creditreform und Euler Hermes wird der Räderhersteller mit BB+ bewertet. Ausgegeben wird der Bond von der deutschen Uniwheels Holding GmbH. Für die Anleihe haftet und bürgt dagegen die Rasch Holding Ltd, die auf den britischen Jungferninseln domiliziert ist. Nach Angaben des geschäftsführenden Gesellschafters Ralf Schmid, dem 92 Prozent der Uniwheels-Anteile gehören, habe diese Struktur steuerliche Gründe.

 

Das Geld soll zur Hälfte in den Abbau von Finanzverbindlichkeiten fließen. Außerdem plant Uniwheels im laufenden Jahr Investitionen von 33 Millionen Euro, unter anderem für den Ausbau des Geschäfts in China. Das Unternehmen hatte 2010 den Umsatz um knapp ein Drittel auf 293 Millionen Euro gesteigert; das EBITDA wuchs ähnlich stark auf 28,2 Millionen Euro. Unter dem Strich blieb ein Jahresgewinn von 20 Millionen Euro. 2009 hatte Uniwheels in Folge der Wirtschaftskrise noch knapp 16 Millionen Euro Verlust geschrieben.

 

Quellen: Manager Magazin, FINANCE