Newsletter

Abonnements

Voestalpine will im ersten Quartal Anleihe begeben

Der österreichische Stahlkonzern Voestalpine will im ersten Quartal eine Anleihe platzieren. Ab Mitte Januar solle bei den Investoren für das Vorhaben geworben werden, teilten die Linzer am Montag mit. Angaben zum Volumen machte die Voestalpine auf Anfrage nicht. Der Erlös ist für Investitionen, aber auch die generelle Finanzierung des Unternehmens bestimmt. Die Anleihe wird von der Erste Bank und Raiffeisen Bank International als Lead-Manager betreut. Angeboten werden soll das Papier privaten und institutionellen Anlegern in Österreich und in Deutschland. Voestalpine hat zuletzt 2009 eine Anleihe mit einem Volumen von 400 Millionen Euro begeben.

 

Quelle: Reuters

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022