Newsletter

Abonnements

VTG sichert sich Finanzierung über 930 Millionen Euro

(nak) Der Hamburger Schienenlogistikkonzern VTG hat seine Finanzierung durch einen Konsortialkredit und eine US-Privatplatzierung mit einem Volumen von insgesamt 930 Millionen Euro neu strukturiert.

Mit den Emissionserlösen will VTG in die Wagenflotte, Zukäufe, sowie in den Ausbau der Logistikbereiche investieren. Zudem konnte der bestehende, im Jahr 2005 abgeschlossene und 2007 modifizierte, Konsortialkredit in Höhe von 640 Millionen Euro abgelöst werden.

Der neue Konsortialkredit in Höhe von 450 Millionen Euro und einer Laufzeit von fünf Jahren wurde durch die Commerzbank, Deutsche Bank und UniCredit arrangiert und unter Beteiligung zehn weiterer Banken abgeschlossen. Enthalten sind ein Darlehen von 100 Millionen Euro sowie flexible Kreditlinien über 350 Millionen Euro. Mit der US-Privatplatzierung konnte der Schienenlogistiker insgesamt 450 Millionen Euro sowie 40 Millionen US-Dollar mit Laufzeiten von sieben, zehn und 15 Jahren einwerben. Das Private Placement wurde von der Deutschen Bank und der Bank of America Merill Lynch strukturiert.

 

Quellen: FAZ, VTG, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

VTG übernimmt TMF vollständig

VTG kündigt weitere Übernahmen an

 

 

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022