Newsletter

Abonnements

VW plant Kapitalmaßnahmen über bis zu 4 Milliarden Euro

Volkswagen erwägt, sich mit einer Wandelanleihe frisches Kapital zu beschaffen. Der Wolfsburger Konzern kündigte am Donnerstag an, er wolle sich von der Hauptversammlung am 22. April zur Begebung von Options- und Wandelschuldverschreibungen auf bis zu 40 Millionen Vorzugsaktien ermächtigen lassen. “Mit einer solchen Ermächtigung käme ein zusätzliches Finanzierungsinstrument hinzu, das aus unserer Sicht für große Aktiengesellschaften wie Volkswagen zur Erhöhung der Flexibilität in der Finanzierung Standard ist, uns aber derzeit nicht zur Verfügung steht”, sagte Finanzchef Hans Dieter Pötsch.

 

VW könne bis zu 4 Milliarden Euro über Kapitalmaßnahmen einzusammeln. Pötsch schloss eine Kombination aus Kapitalerhöhung und Wandelschuldverschreibung nicht aus.

 

Pötsch hatte bereits Anfang Februar durchblicken lassen, der Konzern müsse das von der außerordentlichen Hauptversammlung im Dezember genehmigte Kapital von 135 Millionen stimmrechtslosen Vorzugsaktien nicht in vollem Umfang ausschöpfen. Mit der Kapitalerhöhung will Volkswagen die Porsche-Übernahme finanzieren und sich finanziellen Spielraum für weitere Vorhaben verschaffen.

 

Quelle: Reuters

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter