Newsletter

Abonnements

Wacker Chemie sichert sich Kredit über 400 Millionen Euro

(sap) Wacker Chemie hat von der Europäischen Investitionsbank (EIB) die Zusage für einen langfristigen Kredit über 400 Millionen Euro bekommen. Damit finanziert der Münchner Chemiekonzern seine neue Polysilicium-Produktion am Standort Nünchritz (Sachsen). Wacker-Finanzvorstand Joachim Rauhut sagte: „Die Kreditzusage der EIB ist ein wesentlicher Baustein im Finanzierungskonzept dieses strategischen Wachstumsprojekts.“ Gleichzeitig seinen die Konditionen der EIB im Vergleich zu klassischen Bankkrediten oder Anleihen attraktiv.

 

Der MDax-Konzern will in die neue Polysilicium Produktion insgesamt rund 800 Millionen Euro investieren. Dadurch würden voraussichtlich 450 Arbeitsplätze geschaffen werden. Die neue Anlage soll 2011 in Betrieb genommen werden. Zusammen mit den laufenden Ausbaumaßnahmen am Standort Burghausen steigert Wacker Chemie damit seine Jahreskapazität von derzeit 15.000 Tonnen Polysilicium auf insgesamt 35.500 Tonnen.

 

Quellen: Wacker Chemie, FINANCE

 

 

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter