Newsletter

Abonnements

Wir Finanzierer: KMU-Anleihe verzögert sich

Die KMU-Anleihe soll auch kleinen Mittelständlern den Weg zum Kapitalmarkt öffnen.
Thinkstock / Getty Images

Statt einer Platzierung in diesem September wird die Emission auf voraussichtlich Mitte 2015 verschoben. Als Grund für die Verzögerung nennt Mark van den Arend, Gründer und Geschäftsführer von Wir Finanzierer, die in diesem Jahr geänderte Rating-Systematik der Bundesbank. Ein Rating der Bundesbank war bisher von allen teilnehmenden Unternehmen gefordert: „Durch die geänderte Systematik hat sich der Prozess bei der Bundesbank massiv verlängert.“ Anstatt zwei bis vier Wochen müssten Unternehmen nun teils drei bis vier Monate auf die Bonitätsnote der Bundesbank warten.

Das Bundesbank-Rating entfällt nun aus dem mehrstufigen Prüfungsprozess. Weiterhin verlangt ist ein Indikatives Rating bei Euler Hermes. Das Indikative Erstrating bestimmt nun den Zins zu dem ein Unternehmen eine KMU-Anleihe emittieren kann. Dieses Rating ist – anders als die Bundesbank-Bonitätsnote – kostenpflichtig.

Günstigere Zinssätze

Neben den Rating-Anforderungen wurden auch die Zinsen für Unternehmen angepasst und um bis zu 0,75 Prozentpunkte gesenkt. Je nach Bonitätsnote zahlen die KMU unterschiedliche Zinssätze für die Anleihe. Mit dieser Anpassung reagieren die WIR Finanzierer nach eigenen Angaben auf das niedrige Zinsumfeld.

Für Anleger soll die KMU-Anleihe mit einem Kupon von 6,5 Prozent versehen werden. Die Laufzeit wird bei fünf Jahren liegen. Das angestrebte Volumen liegt bei 120 Millionen Euro. Allerdings müssen dafür noch einige Unternehmen als Teilnehmer gewonnen werden. „Bisher erreichen wir mit den angefragten Summen der Unternehmen rund zwei Drittel des geplanten Volumens“, sagt Mark van den Arend. Er betont jedoch, dass es sich dabei lediglich um Anfragen handelt. Über die Anzahl der festen Zusagen wollte van den Arend sich nicht äußern.

Ursprünglich wollten die WIR Finanzierer um den ehemaligen Banker Mark van den Arend bereits im Herbst dieses Jahres mit einer neuartigen Mittelstandsanleihe für kleinere Unternehmen an den Kapitalmarkt gehen. Die KMU-Anleihe soll kleineren Unternehmen mit einem Finanzierungsbedarf zwischen 500.000 Euro und 10 Millionen Euro Zugang zum Kapitalmarkt verschaffen, indem zwischen 20 und 30 Unternehmen gebündelt eine Anleihe begeben.

antonia.koegler(*)finance-magazin(.)de

+ posts

Antonia Kögler ist Redakteurin bei FINANCE und DerTreasurer. Sie hat einen Magisterabschluss in Amerikanistik, Publizistik und Politik und absolvierte während ihres Studiums Auslandssemester in Madrid und Washington DC. Sie befasst sich schwerpunktmäßig mit Finanzierungsthemen und verfolgt alle Entwicklungen rund um Green Finance und Nachhaltigkeit in der Finanzabteilung.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter