Fresenius debütiert am Green-Finance-Markt: Der Gesundheitskonzern hat einen nachhaltigen ESG-Kredit abgeschlossen.

Fresenius

FINANCE+ 12.07.21
Finanzierungen

Finanzierungen: Fresenius, Lufthansa, Grünenthal

Fresenius schließt einen nachhaltigen Kredit ab, die Lufthansa besorgt sich frisches Kapital und Grünenthal erweitert eine bestehende Anleihe – der wöchentliche FINANCE-Ticker.

Fresenius beschließt milliardenschweren ESG-Kredit

Fresenius wird erstmals am Green-Finance-Markt aktiv: Der Gesundheitskonzern hat sich eine syndizierte Kreditlinie mit Nachhaltigkeitskomponente über 2 Milliarden Euro gesichert. Die Kreditmarge ist demnach auch an das erzielte Nachhaltigkeitsrating von Fresenius gekoppelt. Das Darlehen, welches mit einem Konsortium aus insgesamt 29 Banken geschlossen wurde, hat eine Laufzeit von fünf Jahren und kann zweimal um ein weiteres Jahr verlängert werden.

Freshfields (Federführung: Frank Laudenklos) hat Fresenius bei der Transaktion rechtlich beraten. Das internationale Bankenkonsortium wurde von Latham & Watkins (Federführung: Sibylle Münch) unterstützt. Die neue Kreditlinie ersetzt die im Jahr 2012 abgeschlossenen Kreditlinien in Höhe von 1,1 Milliarden Euro und 500 Millionen Dollar (421,3 Millionen Euro). Für Fresenius ist dies die erste Finanztransaktion mit Nachhaltigkeitsbezug.

Lesen Sie weiter und seien Sie immer einen Schritt voraus!

Ihre Vorteile mit FINANCE+

  • Exklusive Einblicke in die Corporate-Finance-Welt:

    Banking und Kapitalmarkt, Jobwechsel und Deals.

  • Aktuell und Business-relevant:

    Aktuelle News, relevante Hintergründe, fundierte Analysen.

  • Alles in einem Paket:

    Der gesamte FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket.