luckybusiness - stock.adobe.com

FINANCE+ 20.07.21
Finanzierungen

Apcoa bereitet massive Refinanzierung vor

Der hochverschuldete Parkhausbetreiber Apcoa sieht operativ Licht am Ende des Tunnels. CFO Steffen Bätjer arbeitet nun an einer umfassenden Refinanzierung. Wie geht es weiter mit dem Portfoliounternehmen von Centerbridge?

Der Parkhausbetreiber Apcoa gehört zu den Unternehmen, die die Coronakrise besonders hart getroffen hat: Wenn nicht verreist wird, keine Veranstaltungen stattfinden und Shopping-Center geschlossen haben, wird schließlich auch kaum geparkt. Entsprechend brach das Geschäft der Stuttgarter im vergangenen Frühjahr massiv ein: Der Umsatz sackte der Ratingagentur Moody’s zufolge 2020 auf 532 Millionen Euro ab – ein Minus von über 25 Prozent gegenüber 2019.

CFO Steffen Bätjer musste im Mai und Juni 2020 zur Liquiditätssicherung jeweils neue Kredite aufnehmen. Der Finanzinvestor Centerbridge, der seit 2014 die Mehrheit an Apcoa hält, schoss zudem 40 Millionen Euro Eigenkapital nach. Insgesamt belief sich das Rettungspaket auf mehr als 100 Millionen Euro. Jetzt will der Finanzchef die teuren Kredite langfristig refinanzieren und zugleich ein weiteres Mal das Cash aufpolstern. Das sind die Details der Umschuldung.

Lesen Sie weiter und seien Sie immer einen Schritt voraus!

Ihre Vorteile mit FINANCE+

  • Exklusive Einblicke in die Corporate-Finance-Welt:

    Banking und Kapitalmarkt, Jobwechsel und Deals.

  • Aktuell und Business-relevant:

    Aktuelle News, relevante Hintergründe, fundierte Analysen.

  • Alles in einem Paket:

    Der gesamte FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket.