01.03.11

Axel Springer hält 74,2 Prozent an SeLoger.com

Das öffentliche Angebot von *Axel Springer* für das französische Immobilienportal *SeLoger.com* ist erfolgreich. Der Medienkonzern Springer hält derzeit 74,2 Prozent der Anteile an SeLoger.

(akm) Das öffentliche Angebot von Axel Springer für das französische Immobilienportal SeLoger.com ist erfolgreich. Der Medienkonzern Springer hält derzeit 74,2 Prozent der Anteile an SeLoger. Während der Angebotsfrist wurde das Angebot von insgesamt 61,8 Prozent des Aktienkapitals von SeLoger angenommen.

Die vorgesehene Mindestannahmequote von 50,01 Prozent, einschließlich der von Axel Springer bereits gehaltenen 12,4 Prozent, wurde damit erreicht. Das Angebot wird voraussichtlich am 11. März 2011 abgewickelt. Axel Springer wird dann 74,2 Prozent der Anteile halten. Springer und SeLoger.com hatten am 18. Januar 2011 ein geändertes freundliches öffentliches Angebot zu einem Angebotspreis von 38,05 Euro in bar je Aktie vereinbart. Springer hatte bereits am 9. September 2010 12,4 Prozent der Aktien der SeLoger.com von den zwei Gründern und anderen Mitgliedern der Verwaltungs- und Aufsichtsorgane zum Kaufpreis von 34,00 Euro in bar je Aktie erworben und den Aktionären von SeLoger.com anschließend ein öffentliches Angebot zu demselben Angebotspreis unterbreitet. Der geänderte Angebotspreis gilt nun auch für die damaligen Verkäufer.

 

Quellen: Reuters, Axel Springer, FINANCE

 

Mehr dazu:

Seloger: Giftpille gegen Springer-Verlag

Springer will Seloger übernehmen

Springer holt sich erneut Abfuhr von Seloger

Springer legt Übernahmeangebot für Immobilienbörse Seloger vor