(jok) Julius Meinl, Aufsichtsratschef der österreichischen Meinl Bank, wurde festgenommen. Medienberichten zufolge werden ihm Anlegerbetrug und Untreue vorgeworfen. Das Magazin Format schreibt, dass die Vorwürfe im Zusammenhang mit der Affäre um das Immobilienunternehmen Meinl European Land stehen. Das Immobilienunternehmen kam wegen eines umstrittenen Aktienrückkaufprogramms in die Schlagzeilen.

 

FINANCE berichtete über die Affäre bereits im November 2007

(Lesen Sie dazu im FINANCE-Archiv: Die Melkkuh.pdf)

 

sowie in der Mai-Ausgabe 2008.

(Lesen Sie dazu im FINANCE-Archiv: Die Kuh wird weiter gemolken.pdf)

 

Quellen: Spiegel, FINANCE