22.12.09

O2 will sich in Internettelefonie einkaufen

Die *Telefónica*-Mobilfunktochter *O2* steht offenbar kurz vor der Übernahme des Internettelefonanbieters *Jajah*.

(ame) Die Telefónica-Mobilfunktochter O2 steht offenbar kurz vor der Übernahme des Internettelefonieanbieters Jajah. Einem Bericht der FTD zufolge hat O2 für das von zwei Österreichern gegründete Unternehmen 200 Millionen US-Dollar geboten. Experten hatten den Wert des in Kalifornien ansässigen Start-ups auf 200-400 Millionen Dollar geschätzt.

 

Jajah zählt zu den Internettelefonanbietern wie Skype, die Telefonanrufe über das Internet kostenlos oder sehr günstig anbieten und damit den traditionellen Telefonanbietern Konkurrenz machen. Im Sommer hatte O2 die Nutzung von Internettelefonie für seine Mobilfunkkunden ohne Aufpreis erlaubt. Die Wettbewerber Vodafone und T-Mobile verlangen dafür eine monatliche Gebühr.

 

O2 und Jajah verhandeln momentan noch Details der Übernahme, wegen des niedrigen Angebots sei der Abschluss aber noch nicht sicher, erfuhr die FTD. Auch Microsoft und Cisco sollen für das Internet-Start-Up geboten haben.

 

Quellen: FTD; FINANCE