Getting Deals Done

Abonnements

Startseite Köpfe Christoph Debus
Christoph Debus verabschiedet sich von Condor zum zweiten Mal. Foto: Christian Wyrwa/Condor
Christoph Debus verabschiedet sich von Condor zum zweiten Mal. Foto: Christian Wyrwa/Condor

Christoph Debus

Condor Flugdienst GmbH

Unternehmen:
Condor Flugdienst GmbH
Ressort:
Finanzen und IT
Position:
CFO von Oktober 2019 bis Februar 2022
Ausbildung:
Diplom Wirtschaftsingenieur an der TU Darmstadt
Familie:
Keine Angaben
Ehrenamt:
Keine Angaben
Hobbies:
Keine Angaben
Karriere:

Christoph Debus beginnt seine Karriere bei Roland Berger. Dort arbeitet er von 1998 bis 2004, zuletzt ist er Partner. Von 2005 bis 2009 ist Debus Finanzchef bei der Fluggesellschaft Condor.

Im Jahr 2009 wechselt er zu Air Berlin als Chief Commercial und Chief Operational Officer. Anschließend wird er im Jahr 2012 CEO der Airline-Sparte von Thomas Cook und bleibt sieben Jahre lang bei dem Tourismuskonzern. Im September 2019 kehrt er wieder zu Condor zurück und wird dort zum zweiten Mal CFO. Im Dezember 2021 wird bekannt, dass Debus die Airline auf eigenen Wunsch im Februar 2022 verlassen wird, um CFO bei Flixmobility zu werden.

Karriere-Highlights:

1) Nach der Pleite des Mutterkonzerns Thomas Cook im September 2019 beginnt für Condor ein Sanierungsprozess im Schutzschirmverfahren, der durch die Einbrüche des Luftverkehrs im Zuge der Coronapandemie massiv erschwert wird. Trotzdem findet das Management um CFO Debus eine Zukunftslösung: Im Juli 2021 übernimmt der Finanzinvestor Attestor die Mehrheit an Condor und ermöglicht der Airline den Neustart.

2) Nur wenige Woche nach dem Einstieg von Attestor bestellt Condor 16 neue Airbus A330 neo-Langstreckenflugzeuge zur Modernisierung der Flotte. Einige davon erwirbt, weitere least Condor. Debus arrangiert die Finanzierung.