Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Köpfe Peter Lorenz Nest
Peter Lorenz Nest, Ensys AG

Peter Lorenz Nest

Ensys AG

Unternehmen:
Ensys AG
Ressort:
Rechnungswesen, Controlling, Risikomanagement, Treasury, Steuern, IT, Billing, Netz- und Energiedatenmanagement, Administration und Recht
Position:
CFO von Januar 2009 bis März 2015
Ausbildung:
Studium der Physik an der Universität des Saarlandes, Studium Master of Business Administration an der University of Texas in Arlington (USA)
Geburtstag:
11.02.1967
Familie:
Verheiratet, zwei Kinder
Ehrenamt:
Nest ist Mitglied im Lions Club Eschborn und hat dort seit 2009 diverse Vorstandspositionen inne.
Hobbies:
Musik, Theater, Sport und Western Riding
Karriere:

Nachdem Peter Lorenz Nest seinen Master in Business Administration in den Vereinigten Staaten erwirbt, beginnt er 1994 seine Karriere im Mobilfunk bei der GfD, einer Beteiligungsgesellschaft von RWE, Mannesmann, Deutsche Bank, Thyssen, Bell South und Vodafone. Zunächst ist er als Assistent der Geschäftsführung im Bereich Technik tätig, 1996 steigt er zum Projektmanager auf.

1997 wechselt er zu Arcor (heute Vodafone) und baut unter anderem als Gruppenleiter im Investitionscontrolling das Investitions- und Projektcontrolling auf. Ein Jahr später wird er Abteilungsleiter im Bereich Umsatzcontrolling und verantwortet neben anderen Projekten die Produkt- und Kundenprojektkalkulationen, das Erstellen von Business Cases für neue Geschäftsfelder und die Ermittlung der Kosten- und Umsatzabgrenzung zum Monatsabschluss.

2005 wechselt Peter Lorenz Nest zu Premiere (heute Sky) und ist dort als Leiter im Bereich Controlling (Vice President) tätig. 2009 schließlich wird er Finanzvorstand bei Ensys, einem konzernunabhängigen bundesweiten Stromversorger, der sich auf Filial-, Immobilien-, Gewerbe-, Geschäfts- und Industriekunden konzentriert.

Als solcher verantwortet er dort die Ressorts Rechnungswesen, Controlling, Risikomanagement, Treasury, Steuern, IT, Billing, Netz- und Energiedatenmanagement, Admininistration und Recht. Ende März 2015 verlässt Nest das Unternehmen und wird anschließend CEO bei AAVI Advanced Added Value International.

Karriere-Highlights:

1) Nest begleitet die Restrukturierung von Ensys, dazu gehört auch die Einführung neuer Beschaffungswege für Strom, Hedgestrategien und Risikomanagement.

2) Im Rahmen eines EU-Fusionskontrollverfahrens verantwortet er bei Ensys eine Kapitalerhöhung.

3) Nest ist verantwortlich für den Ausbau der IT-Systeme zur effizienten Abwicklung von Großkunden mit mehr als 20.000 Stromverbrauchsstellen.