FINANCE-TV

Tele-Columbus-CFO Frank Posnanski: „Derzeit keine strategische Zusammenarbeit mit United Internet“

Nach dem Börsengang 2015 ging der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus auf Einkaufstour: Binnen weniger Wochen übernahm der Konzern die Wettbewerber Primacom und Pepcom für zusammen rund 1,3 Milliarden Euro. In den vergangenen Wochen ist Tele Columbus allerdings selbst zum Ziel von Übernahmespekulationen geworden. United Internet hat sein 2016 erworbenes Aktienpakt auf 28,5 Prozent aufgestockt – Zielsetzung offen. „Eine Zusammenarbeit auch im strategischen Sinne ist aber zurzeit noch nicht angedacht“, versucht Tele-Columbus-CFO Frank Posnanski die Übernahmespekulationen gegenüber FINANCE-TV einzudämmen. Wie der Tele-Columbus-Manager auf die Marktkonsolidierung im deutschen Telekomsektor blickt – die Antworten hier bei FINANCE-TV.

Anwalt Jörg Risse: „Prozessrisiken lassen sich endlich quantifizieren“

Deutsche Bank, VW, BP: Rechtsrisiken können selbst die stärksten Konzerne auf Jahre hinaus lähmen und bedrohen. Topmanager müssen sich für ihre Prozessstrategie jetzt aber nicht mehr nur auf ihr Bauchgefühl verlassen, wenn sie die so genannte „Prozessrisikoanalyse“ nutzen, meint Jörg Risse, Partner der Kanzlei Baker McKenzie und einer der Erfinder des Tools: „Mit der Prozessrisikoanalyse lassen sich Prozessrisiken und –chancen genau quantifizieren und Haftungsrisiken besser managen – auch für die Manager selbst“, erklärt er im Interview bei FINANCE-TV. Wie die Prozessrisikoanalyse genau funktioniert und wieso sie manchen Anwälten nicht gefallen wird – Jörg Risses Antworten hier bei FINANCE-TV.

„Treasury des Jahres 2017“: Das Siegerprojekt von Innogy

Im vergangenen Jahr hat sich der Energiekonzern Innogy über einen Börsengang von seiner Mutter RWE abgespalten – und dabei auch im großen Stil Schulden von der einstigen Mutter übernommen: Insgesamt 18 Anleihen mit einem Gesamtvolumen von 11 Milliarden Euro gingen von RWE auf Innogy über. Parallel zum Börsengang musste das Treasury-Team diese komplexe Schuldenübertragung auf den Weg bringen. Für die erfolgreiche Umsetzung dieses komplexen Projektportfolios erhält das Treasury-Team um Leiter Volker Heischkamp von der FINANCE-Schwesterpublikation „DerTreasurer“ in diesem Jahr den Award für das „Treasury des Jahres“. Wie sein Team die Herausforderung Spin-off gemeistert hat und welches die größten Herausforderungen waren, das verrät Volker Heischkamp, Leiter Treasury bei Innogy, im Talk bei FINANCE-TV.

Vonovia-Finanzchef Stefan Kirsten ist „CFO des Jahres 2017“

Wohl kaum ein CFO hat in den vergangenen Jahren so viele unterschiedliche Finanzierungsinstrumente genutzt wie Stefan Kirsten, Finanzvorstand des Immobilienunternehmens Vonovia (vormals Deutsche Annington). Dies und seine ebenso offensive wie erfolgreiche M&A-Strategie machen ihn zum „CFO des Jahres 2017“. Gestern Abend wurde Kirsten auf der Structured FINANCE ausgezeichnet, hier erzählt er im Interview, welche Deals ihm besonders in Erinnerung geblieben sind und wie er mit Rückschlägen umgegangen ist.

Die wichtigsten Themen von der 13. Structured FINANCE

Neue Finanzierungstrends, Herausforderungen durch Digitalisierung oder aktuelle ökonomische Risiken: Es gibt viele Themen, die auf der 13. Structured FINANCE diskutiert werden. Welche politischen und ökonomischen Risiken stehen zurzeit ganz oben auf der Agenda der CFOs? Wie weit sind die Banken ihrer Digitalisierung bereits vorangekommen? Und wie haben sich Finanzierungstrends wie Private Debt oder der Green Schuldschein entwickelt? Antworten auf diese und andere Fragen gibt es bei FINANCE-TV, heute direkt von der 13. Structured FINANCE aus Stuttgart.

Neue CSR-Richtlinie: „Unbedingt ein CFO-Thema“

Die CSR-Richtlinie zwingt viele Unternehmen dazu, in den Geschäftsberichten für 2017 ausführlich auch über nicht-finanzielle Kennzahlen zu berichten. Umwelt, Arbeitnehmerbelange, Soziales – nicht gerade die Lieblingsthemen von CFOs, die sich mit eindeutig mess- und steuerbaren Finanzkennzahlen wohler fühlen. Das CSR-Reporting ignorieren dürften sie trotzdem nicht, meint Michael Winter, Geschäftsführender Gesellschafter der Beratung Stakeholder Reporting: „Es ist eher ein Steuerungs- als ein Kommunikationsthema und daher beim Chief Financial Officer gut aufgehoben“. Was genau Finanzchefs bei der Umsetzung der Richtlinie leisten müssen, erklärt er im Talk mit FINANCE-TV.

FINANCE-TV Coaching

TV-Coaching für CFOs, Vorstandskollegen und Geschäftsführer

Der optimale Auftritt - Wie sich Firmenchefs und Experten auf TV-Auftritte vorbereiten können

 

Mehr erfahren

FINANCE-TV Wochenvorschau

23.11.2017
Thema: So finanziert 50Hertz-CFO Marco Nix die Kosten der Energiewende
Gast: Marco Nix (CFO, 50Hertz Transmission)

28.11.2017
Thema: Nach dem Turnaround: Wie das Modeunternehmen Tom Tailor sich neu aufgestellt hat
Gast: Thomas Dressendörfer (CFO, Tom Tailor)

Anwalt Jörg Risse: „Prozessrisiken lassen sich endlich quantifizieren“

Deutsche Bank, VW, BP: Rechtsrisiken können selbst die stärksten Konzerne auf Jahre hinaus lähmen und bedrohen. Topmanager müssen sich für ihre Prozessstrategie jetzt aber nicht mehr nur auf ihr Bauchgefühl verlassen, wenn sie die so genannte „Prozessrisikoanalyse“ nutzen, meint Jörg Risse, Partner der Kanzlei Baker McKenzie und einer der Erfinder des Tools: „Mit der Prozessrisikoanalyse lassen sich Prozessrisiken und –chancen genau quantifizieren und Haftungsrisiken besser managen – auch für die Manager selbst“, erklärt er im Interview bei FINANCE-TV. Wie die Prozessrisikoanalyse genau funktioniert und wieso sie manchen Anwälten nicht gefallen wird – Jörg Risses Antworten hier bei FINANCE-TV.

„Treasury des Jahres 2017“: Das Siegerprojekt von Innogy

Im vergangenen Jahr hat sich der Energiekonzern Innogy über einen Börsengang von seiner Mutter RWE abgespalten – und dabei auch im großen Stil Schulden von der einstigen Mutter übernommen: Insgesamt 18 Anleihen mit einem Gesamtvolumen von 11 Milliarden Euro gingen von RWE auf Innogy über. Parallel zum Börsengang musste das Treasury-Team diese komplexe Schuldenübertragung auf den Weg bringen.

Für die erfolgreiche Umsetzung dieses komplexen Projektportfolios erhält das Treasury-Team um Leiter Volker Heischkamp von der FINANCE-Schwesterpublikation „DerTreasurer“ in diesem Jahr den Award für das „Treasury des Jahres“. Wie sein Team die Herausforderung Spin-off gemeistert hat und welches die größten Herausforderungen waren, das verrät Volker Heischkamp, Leiter Treasury bei Innogy, im Talk bei FINANCE-TV.

 

Vonovia-Finanzchef Stefan Kirsten ist „CFO des Jahres 2017“

Wohl kaum ein CFO hat in den vergangenen Jahren so viele unterschiedliche Finanzierungsinstrumente genutzt wie Stefan Kirsten, Finanzvorstand des Immobilienunternehmens Vonovia (vormals Deutsche Annington). Dies und seine ebenso offensive wie erfolgreiche M&A-Strategie machen ihn zum „CFO des Jahres 2017“. Gestern Abend wurde Kirsten auf der Structured FINANCE ausgezeichnet, hier erzählt er im Interview, welche Deals ihm besonders in Erinnerung geblieben sind und wie er mit Rückschlägen umgegangen ist.

Die wichtigsten Themen von der 13. Structured FINANCE

Neue Finanzierungstrends, Herausforderungen durch Digitalisierung oder aktuelle ökonomische Risiken: Es gibt viele Themen, die auf der 13. Structured FINANCE diskutiert werden. Welche politischen und ökonomischen Risiken stehen zurzeit ganz oben auf der Agenda der CFOs? Wie weit sind die Banken ihrer Digitalisierung bereits vorangekommen? Und wie haben sich Finanzierungstrends wie Private Debt oder der Green Schuldschein entwickelt? Antworten auf diese und andere Fragen gibt es bei FINANCE-TV, heute direkt von der 13. Structured FINANCE aus Stuttgart.

Neue CSR-Richtlinie: „Unbedingt ein CFO-Thema“

Die CSR-Richtlinie zwingt viele Unternehmen dazu, in den Geschäftsberichten für 2017 ausführlich auch über nicht-finanzielle Kennzahlen zu berichten. Umwelt, Arbeitnehmerbelange, Soziales – nicht gerade die Lieblingsthemen von CFOs, die sich mit eindeutig mess- und steuerbaren Finanzkennzahlen wohler fühlen. Das CSR-Reporting ignorieren dürften sie trotzdem nicht, meint Michael Winter, Geschäftsführender Gesellschafter der Beratung Stakeholder Reporting: „Es ist eher ein Steuerungs- als ein Kommunikationsthema und daher beim Chief Financial Officer gut aufgehoben“. Was genau Finanzchefs bei der Umsetzung der Richtlinie leisten müssen, erklärt er im Talk mit FINANCE-TV.

Nach BGH-Urteil zu Kreditgebühren: „In der Bankenwelt herrscht große Unruhe“

Ein Urteil des Bundesgerichtshofs stellt die Einmalgebühren in Unternehmenskreditverträgen in Frage. „Das Urteil sorgt für viel Unruhe in der Bankenwelt“, berichtet der Kapitalmarktrechtler Walter Uebelhoer bei FINANCE-TV. „Der Markt ist intensiv auf der Suche nach einer rechtssicheren Lösung“, sagt der Partner von Allen & Overy. Welche Einmalgebühren betroffen sind und ob CFOs bereits bezahlte Arrangement und Participation Fees jetzt zurückfordern können – die Antworten gibt es bei FINANCE-TV.

„Viele Unternehmen ignorieren politische Risiken“

Die Katalonien-Krise spitzt sich zu, die Brexit-Verhandlungen stocken, im Iran drohen neue Sanktionen – die Zahl der internationalen Brandherde ist groß. „Die Crux ist, dass sich politische Risiken kaum quantifizieren lassen und viele Unternehmen sie deshalb ignorieren“, sagt Sven Behrendt, Gründer der auf politische Risiken spezialisierten Beratung GeoEconomica. „Damit öffnen sie Tür und Tor für Krisen.“ Wie CFOs typische Fehler vermeiden, warum Szenarioplanungen helfen und mit welchen Instrumenten man sich vor politischen Risiken schützen kann – das erfahren Sie in der heutigen Ausgabe von FINANCE-TV.

Jugendwelle auf CFO-Posten: „Unterschätzen wir nicht die Lebenserfahrung der älteren CFOs“

Immer mehr junge Finanzmanager drängen auf den CFO-Stuhl. Getrieben ist das oft durch Digitalisierungsprojekte in der Finanzabteilung. Den Nachwuchs-Finanzchefs „fehlt aber oft die Lebenserfahrung“, meint der langjährige Finanzchef und heutige CFO-Berater Paul Taaffe. „Gerade bei Change-Projekten kann die ruhige Ausstrahlung eines erfahrenen Managers Gold wert sein.“ In welchen Unternehmen es trotzdem immer stärker Altersgrenzen für neue CFOs gibt und wo die Eigentümer und Aufsichtsräte nach wie vor stärker auf Erfahrung und Ausstrahlung achten, verrät Taaffe bei FINANCE-TV.

PSD2: „Banken droht Degradierung zum Infrastrukturbetreiber“

Banken brauchen neue Geschäftsmodelle im Zahlungsverkehr, sonst drohen ihnen Fintechs und vor allem Internetgiganten wie Google, Apple und Co. den Rang abzulaufen. Denn wenn die europäische Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 in drei Monaten in Kraft tritt, sind Banken verpflichtet, Wettbewerbern Zugang zu Kundendaten und Konten gewähren. „Es besteht das Risiko, dass Banken zum Infrastrukturbetreiber degradiert werden“, sagt Valentino Pola, Manager bei der Bankberatung Cofinpro gegenüber FINANCE-TV. Warum die Konkurrenz im Zahlungsverkehr nur der Anfang ist und was dies für das Verhältnis von Banken und Fintechs bedeutet, das sehen Sie in der heutigen Sendung von FINANCE-TV.

Euronext-Repräsentant Schatzschneider: „Wollen deutsche Tech-IPOs zu uns holen“

Die Mehrländerbörse Euronext hat eine Marktoffensive gestartet, um deutsche Tech-Unternehmen für einen Börsengang in Paris, Amsterdam oder Brüssel anzuwerben – eine Kampfansage an die Deutsche Börse. „Wir haben ein ganz anderes Tech-Ökosystem als die Deutsche Börse“, behauptet Euronext-Repräsentant Michael Schatzschneider, der sich hier vor Ort um deutsche Interessenten kümmern soll, im Interview bei FINANCE-TV. Ob die Euronext-Initiative deutschen Gründern und Managern tatsächlich etwas bietet, das die Deutsche Börse nicht hat – die Antworten gibt es heute hier bei FINANCE-TV.

Unternehmensplanung im Umbruch: Was leisten Predictive Analytics & Co.?

Neue Technologien heben die Unternehmensplanung auf ein neues Level. Doch viele Unternehmen müssen erst einmal ihre Planungssysteme modernisieren, bevor sie an neue Betätigungsfelder wie Predictive Analytics überhaupt denken können, sagt Michael Kappes, Principal bei Horváth & Partner, gegenüber FINANCE-TV: „Nur etwa ein Drittel der Unternehmen nutzt eine professionelle Planungslösung.“ Den Planungsprozess zu modernisieren könne mehrere Monate dauern – ein Aufwand, den viele Unternehmen nach Kappes‘ Beobachtung bislang scheuten.

Wer Predictive Analytics nutzt, kann damit besonders für kurzfristige Prognosen schon gute Ergebnisse erzielen. Womit sich Predictive-Analytics-Tools noch schwertun, was man sich von anderen Unternehmen in der Modernisierung der eigenen Planungslandschaft abschauen kann und warum nicht jeder Controller gleich ein Data Scientist sein muss, um mit modernen Planungstools umgehen zu können, erklärt Kappes im Talk bei FINANCE-TV.

 

SGL-CFO Michael Majerus: „Wir wollen auch durch Zukäufe wachsen“

SGL Carbon schrumpft sich mit dem Verkauf des früheren Kerngeschäfts um Graphitelektroden und Kathoden gesund: „Wir werden Ende des Jahres nettoschuldenfrei sein“, sagte Finanzchef Michael Majerus gegenüber FINANCE-TV und kündigte an: „Wir wollen auch wieder durch Zukäufe wachsen.“ In welchen Bereichen M&A-Deals geplant sind, welche Rolle BMW in diesen Überlegungen spielt und wie allein organisch ein Umsatzplus von 37,5 Prozent in drei Jahren erreicht werden soll – Majerus‘ Antworten heute hier bei FINANCE-TV.