Kräftemessen der Big Four

Noch nie war der Wettbewerb zwischen KPMG, PwC, Deloitte und Ernst & Young so hart wie jetzt. Wer schnappt sich die lukrativsten Mandate, wer wächst am stärksten und wer hat die beste Strategie? 

Julie Linn Teigland steigt bei dem Prüf- und Beratungshaus EY auf. Sie wird Chefin der EMEIA-Region.

EY befördert DACH-Chefin Julie Teigland

Julie Linn Teigland klettert die Karriereleiter bei EY weiter hoch. Die Leiterin des Geschäfts im deutschsprachigen Raum übernimmt ab Juli die Leitung der EMEIA-Region und steigt in den obersten Führungszirkel auf.

In Großbritannien braut sich auf dem Wirtschaftsprüfermarkt etwas Bedrohliches zusammen – wird es auch Folgen für die deutsche Einheiten von KPMG, PwC, Deloitte und EY geben?

Big Four: Droht die Trennung von Prüfung und Beratung?

Nach mehreren Bilanzskandalen drohen den Big Four in Großbritannien eine Trennung zwischen Prüf- und Beratungseinheiten sowie verpflichtende Joint Audits. Welche Folgen hat das für KPMG, PwC, Deloitte und EY in Deutschland?

Constantin Gall (links) und Henrik Ahlers sind in die Geschäftsführung von EY aufgestiegen.

Audit & Tax-News: EY, Rödl & Partner, WTS

EY hat seine Geschäftsführung erweitert, Rödl & Partner tut sich mit einem Konkurrenten zusammen, und WTS baut in Berlin einen Digital Hub auf – die wichtigsten Meldungen aus Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung im FINANCE-Ticker.

EY holt wieder einige Steuerexperten ins Haus, nachdem die Wirtschafts- und Beratungsgesellschaft einen größeren Abgang verkraften muss.

EY verstärkt geschwächtes Mobility-Team

Bald wird EY ein großes Steuerberatungsteam an KPMG verlieren. Nun hat EY die Reihen wieder etwas aufgefüllt – unter anderem zu Lasten von Deloitte.

Sebastian Koch wechselt von KPMG zu PwC. Er ist einer von drei Neuzugängen im Steuerbereich, die PwC kürzlich vermeldete.

Audit & Tax-News: PwC, Ebner Stolz, Baker Tilly

PwC wildert bei den Konkurrenten KPMG und EY, Ebner Stolz baut das Asien-Geschäft aus, und Baker Tilly verstärkt drei Standorte in Deutschland – die wichtigsten Meldungen aus Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung im FINANCE-Ticker.

KPMG holt im Beratungsgeschäft langsam auf – bleibt aber noch die Nummer 4 unter den Big Four.

Big-Four-Analyse Consulting: KPMG greift endlich an

2018 haben die Big Four im Beratungsgeschäft stark zugelegt. Die Abstände zwischen PwC, Deloitte und EY werden immer kleiner – und auch KPMG holt auf, zeigt die FINANCE-Marktanalyse.

FINANCE-TV

06.03.2019

„Aufspaltung der Big Four wäre keine Lösung“

Hat die viel diskutierte Abschlussprüferreform wirklich die Qualität der Wirtschaftsprüfung verbessert? Immer mehr Kritiker sind sich da nicht mehr so sicher – und fordern strengere Regeln für die Wirtschaftsprüfer. Im Gespräch sind eine weitere Verkürzung der Rotationsfristen für Prüfmandate oder eine stärkere Trennung von Prüfung und Beratung. Das Institut für Wirtschaftsprüfer hält davon wenig: „Unter zu häufigen Wechseln könnte die Prüfqualität erst recht leiden“, warnt Vorstandssprecher Klaus-Peter Naumann im Gespräch mit FINANCE-TV. Was Naumann selbst von der Prüfreform hält und wie er die Debatte in UK um eine mögliche Aufspaltung der Big Four sieht – der Talk mit FINANCE-TV.

06.12.2018

PwC-Chef Ulrich Störk: „Wir bleiben die Nummer 1“

PwC-Chef Ulrich Störk: „Wir bleiben die Nummer 1“

24.01.2018

PwC-M&A-Experte Hummitzsch: „Umbruch in der Autoindustrie ist große Chance für Private Equity“

Eine große Anzahl an Deals, der größte Buy-out aller Zeiten in Deutschland und nie dagewesene Finanzierungskonditionen: Die deutsche Private-Equity-Branche hat 2017 ein Jahr der Rekorde erlebt. Geht der Boom auch 2018 weiter? „Ja – weil einfach zu wenig Assets im Markt sind“, glaubt der M&A- und Private-Equity-Experte Erik Hummitzsch von PwC. Auch Megatrends wie der Umbruch in der Automobilindustrie werden Hummitzsch zufolge 2018 für viele große Deals sorgen. Welche Gefahren der Boom birgt und warum die Buy-outs trotzdem krisenfester gestrickt sind als am Höhepunkt des vorherigen Booms – der FINANCE-TV-Talk mit Erik Hummitzsch.

15.12.2017

Big Four: „Wirtschaftsprüfung wird Randgeschäft“

Der Markt der Wirtschaftsprüfer ist derzeit massiv im Umbruch: Wegen der gesetzlichen Abschlussprüferrotation verlieren die Big Four (KPMG, PwC, Deloitte und EY) lukrative Mandate und versuchen gleichzeitig, mehr Umsatz durch das Beratungsgeschäft zu generieren. „Wenn sich an den gesetzlichen Vorgaben nichts ändert, wird die Wirtschaftsprüfung in einigen Jahren zum Randgeschäft“, glaubt Jörg Hossenfelder, geschäftsführender Gesellschafter bei dem Marktforscher Lünendonk & Hossenfelder. Welche Big-Four-Gesellschaft bei der Mandatsverteilung die besten Karten hat und ob die kleineren Wirtschaftsprüfer („Next Ten“) überhaupt noch Chancen auf große Kunden haben, sehen Sie im Talk bei FINANCE-TV.

19.06.2017

KPMG-Deal-Advisory-Chef Zierz: „Unternehmen kaufen branchenfremd, um Zeit zu gewinnen“

Viele Unternehmen wagen sich derzeit in neue Bereiche und kaufen branchenfremd zu. Dies liegt auch an der Digitalisierung, die sie zwingt, ihre Geschäftsmodelle anzupassen, meint Leif Zierz, Global Head of Deal Advisory bei KPMG: „Es geht dabei zunächst um das sich Sichern neuer Technologien“, sagte er im Interview mit FINANCE-TV. Welche Art von Konzernen gerade besonders kauflustig sind und wo bei branchenfremden Zukäufen Risiken lauern, berichtet Leif Zierz im Talk bei FINANCE-TV.

Baker Tilly ist der achtgrößte Prüfer und Berater Deutschlands. Der zunehmende Konkurrenzkampf mit den Next Ten und Big Four hält das Haus auf Trab.
02.11.2018

Baker Tilly: „Haben ganz bewusst auf Beratungsgeschäft gesetzt“

Seit vielen Jahren schon setzt das Prüfungs- und Beratungshaus Baker Tilly massiv auf das Beratungsgeschäft. Warum sich das ausgerechnet jetzt auszahlen könnte und welche Rolle die Prüfung noch spielt, erklärt das Management im Gespräch mit FINANCE.

Persil gehört zu den bekanntesten Marken von Henkel. Die Abschlussprüfung bei dem Dax-Konzern wird bald PwC übernehmen.
01.11.2018

PwC wird neuer Henkel-Prüfer

Wieder eine Erfolgsmeldung für PwC: Nach FINANCE-Informationen wird das Big-Four-Haus neuer Prüfer von Henkel. KPMG muss das Dax-Mandat nach fast 90 Jahren abgeben.

Michael Klett wechselt von PwC zu Baker Tilly und nimmt ein Anwaltsteam zum Konkurrenten mit.
30.10.2018

PwC verliert Anwaltsteam an Baker Tilly

Michael Klett, ein bekannter Berater öffentlicher Unternehmen, wechselt von PwC zu Baker Tilly. Dort soll er das Stuttgarter Büro zu einem „Knotenpunkt“ machen – zusammen mit Steuerexpertin Ursula Augsten.

EY wächst kontinuierlich weiter – doch die Wachstumsraten schwächen sich ab.
30.10.2018

EY knackt die 2-Milliarden-Marke

Erstmals hat Ernst & Young die 2-Milliarden-Marke geknackt. Doch die Wachstumsraten sind deutlich gesunken – vor allem in dem aktuell eigentlich sehr gefragten Beratungsgeschäft.

Historischer Einschnitt bei der Deutschen Bank: Seit 1956 prüfte PwC die Bilanzen, jetzt hat sich EY das vielleicht begehrteste Prüfmandat im ganzen Dax gesichert.
29.10.2018

EY ergattert Deutsche-Bank-Mandat

Seit über 60 Jahren prüft KPMG die Deutsche Bank, jetzt übernimmt EY das Mandat. Die Deutsche Bank zahlt das mit Abstand höchste Honorar im Dax.

Das Prüfungs- und Beratungshaus PwC bleibt Marktführer in Deutschland. Doch die Big-Four-Konkurrenz holt auf.
23.10.2018

Wachstum von PwC schwächt sich ab

Das WP- und Beratungshaus PwC hat die Marktführerschaft in Deutschland erneut verteidigt, doch die Wachstumsraten werden kleiner. Im Beratungsgeschäft droht PwC, von Deloitte überholt zu werden.

Bitter für EY: Das Big-Four-Haus muss ein großes Steuerberatungsteam zu KPMG ziehen lassen.
12.10.2018

EY verliert 40-köpfiges Team an KPMG

Coup für KPMG: Das WP- und Beratungshaus gewinnt 40 Steuerexperten vom Big-Four-Wettbewerber EY. KPMG musste zuletzt einige prominente Steuerexperten ziehen lassen.

Der Wirtschaftsprüfer und Berater Deloitte setzt sein Wachstum fort, allerdings mit etwas niedrigeren Raten.
10.10.2018

Deloitte verdoppelt Umsatz in drei Jahren

Deloitte hat erneut ein starkes Wachstum hingelegt. Doch es gibt auch Dämpfer: Die angepeilte Marktführerschaft im Advisory hat CEO Plendl noch nicht erreicht, und auch die erhofften Dax-Prüfmandate lassen auf sich warten.

Die Deutsche Bank und die Commerzbank haben ihren Abschlussprüfern mit die höchsten Honorare im Dax gezahlt. Beide Banken werden aber bald den Prüfer wechseln.
15.08.2018

So viel bezahlt der Dax den Big Four

2017 war ein gutes Jahr für die Big Four, viele Dax-Konzerne haben ihre Honorarzahlungen aufgestockt. Eine FINANCE-Analyse zeigt, dass KPMG zwar erneut die mit Abstand höchste Summe zugeflossen ist. Doch die Trendwende ist nicht mehr aufzuhalten.