Leoni im Krisenmodus

Cash-Drain, CFO-Wechsel, verpatzte Projekte und kassierte Prognosen: Der Automobilzulieferer Leoni braucht frisches Geld und will sich aufspalten. Nicht nur Börsianer, auch die Kreditgeber sind alarmiert.

Die kreditgebenden Banken verlieren langsam die Geduld mit Leoni. Wie geht es weiter?

Leoni befindet sich in einer angespannten Lage: Einer der Hauptabnehmer sind Automobilunternehmen, doch deren Branche kriselt. Leoni verbrennt im operativen Geschäft Cash, auf den Konzern kommen zudem Restrukturierungskosten zu. Finanzchefin Ingrid Jägering, die das Ressort im August übernommen hat, muss nun die kreditgebenden Banken beruhigen, die langsam unruhig werden.

Jetzt kaufen und weiterlesen

Am seidenen Kabel

Leoni steckt in der wohl schwersten Krise seiner Unternehmensgeschichte. Nun haben Hedgefonds ein Auge auf das SDax-Unternehmen geworfen (1,99 € zzgl. MwSt.).

Jetzt kaufen und weiterlesen

Leoni-Werk in Langfang/China: Das drängendste Refinanzierungsproblem des angeschlagenen Autozulieferers steht kurz vor der Lösung.
21.02.2020

Leoni löst sein Schuldscheinproblem

Leoni ist es nach FINANCE-Informationen gelungen, die unmittelbare Liquiditätskrise abzuwenden: Die Kernbanken wollen die Refinanzierung des Schuldscheins stemmen. Trotzdem liebäugeln einige wohl damit, ihre Kredite zu verkaufen.

Leoni kämpft seit Monaten mit einem massiven Cash-Burn. Jetzt beauftragen die Nürnberger die Erstellung eines Sanierungsgutachtens nach IDW S6, um die kreditgebenden Banken zu beruhigen - und mehr Kreditlinien fest zuzusagen.
11.12.2019

Leoni beauftragt Sanierungsgutachten nach IDW S6

Leoni will seine Cash-Basis um 200 Millionen Euro erhöhen, doch dafür müssen die kreditgebenden Banken erst noch überzeugt werden: Die Nürnberger wollen sich ein Sanierungsgutachten nach IDW S6 erstellen lassen.

Verbrennt weiterhin hin viel Geld: Automobilzulieferer Leoni
14.08.2019

Cash-Drain bei Leoni gewinnt an Schärfe

Bei dem angeschlagenen Autozulieferer Leoni hat sich die Finanzlage im zweiten Quartal noch weiter verschärft. Jetzt rückt ein fällig werdender Schuldschein in den Blickpunkt.

09.08.2019

Leoni holt Sanierer an Bord

Der Automobilzulieferer Leoni braucht frisches Geld und will sich aufspalten. Die finanzierenden Banken sind alarmiert. Jetzt soll der bekannte Sanierer Hans-Joachim Ziems die Management-Pläne unter die Lupe nehmen.

Verbrennt weiterhin hin viel Geld: Automobilzulieferer Leoni
10.07.2019

Leoni spaltet sich auf

Leoni stellt seine Kabelsparte ins Schaufenster: Der Autozulieferer will den Geschäftsbereich veräußern oder an die Börse bringen. Den Erlös kann der kriselnde Konzern dringend gebrauchen.

Ingrid Jägering wird neue Finanzchefin des Automobilzulieferers Leoni. CEO Aldo Kamper ist für sie ein alter Bekannter.
22.05.2019

Ingrid Jägering wird CFO bei Leoni

Leoni hat mit Ingrid Jägering eine neue Finanzchefin gefunden. Die großen Herausforderungen bei dem kriselnden Autozulieferer wird sie mit einem bekannten Begleiter angehen.

15.05.2019

Quartalsverlust treibt Leoni-Verschuldung nach oben

Leoni rutscht tief in die roten Zahlen und gerät ins Visier von Shortsellern. Der Automobilzulieferer prüft nun alle Optionen, um frisches Geld zu bekommen – bald steht dafür auch wieder ein CFO zur Verfügung.

Verlässt den Automobilzulieferer Leoni vorzeitig: CFO Karl Gadesmann.
18.03.2019

Leoni-CFO Karl Gadesmann geht nach Gewinnwarnung

Chaos-Tage bei Leoni: Der Automobilzulieferer kassiert seine Prognose und kündigt ein umfangreiches Sparprogramm an. CFO Karl Gadesmann verlässt das Unternehmen, die Aktie bricht ein.

Zur Finanzierung der Innogy-Übernahme hat E.on nun einen Kredit über 5 Milliarden Euro syndiziert.
18.06.2018

Finanzierungen: E.on, Home24, Leoni

E.on syndiziert einen Kredit über 5 Milliarden Euro, Home24 schafft den Sprung an die Börse und Leoni schließt zum ersten Mal einen Konsortialkredit ab - der wöchentliche FINANCE-Ticker.