Private Equity: Viel Geld, wenig Targets

In die Private-Equity-Branche fließt so viel Geld wie nie. Das heizt den Wettbewerb der Finanzinvestoren um Zielunternehmen an. Lesen Sie mehr auf der FINANCE-Themenseite.

Advent wird bei der NordLB nicht einsteigen. Damit reduziert sich die Zahl an Interessenten an der Bank auf drei Finanzinvestoren mit jeweils ganz eigenen Vorstellungen.

Advent verliert Rennen um NordLB

Das Private-Equity-Haus Advent hat bei dem Verkauf der Krisenbank NordLB das Nachsehen. Die Eigentümer der Landesbank sprechen nur noch mit drei Finanzinvestoren – und liebäugeln weiter mit der Option „Megalandesbank“.

Der M&A- und Private-Equity-Berater  Tobias Köster  wird dritter Partner bei Goldman Sachs in Frankfurt.

Goldman Sachs befördert Tobias Köster

Goldman Sachs macht den Private-Equity-Spezialisten Tobias Köster zum Partner. Mit Kösters Beförderung stärken die Amerikaner einen Geschäftsbereich, in dem Goldman dieses Jahr der Konkurrenz den Rang abläuft.

Private-Equity-Branche macht sich Sorgen

Ungewohnt selbstkritische Töne aus der Private-Equity-Branche: Bei der Deutschen Investorenkonferenz diskutierten Private-Equity-Experten darüber, wie Debt-Fonds das Private-Equity-Geschäft verändern – nicht nur zum Positiven.

EMH Partners ist mit einer Minderheitsbeteiligung in zweistelliger Prozenthöhe bei dem Medizintechnikanbieter Brainlab eingestiegen.

EMH Partners steigt bei Brainlab ein

Der Private-Equity-Investor EMH Partners hat eine zweistellige Minderheitsbeteiligung an dem aufstrebenden Medizintechnikanbieter Brainlab erworben. Für den noch jungen Wachstumsfonds dürfte es ein Rekord-Investment sein.

Ralf Schremper wird das neue Deutschlandbüro von Oakley leiten.

Oakley Capital eröffnet Deutschlandbüro

Mit dem Kauf von Parship Elite, Verivox und der Schülerhilfe hat sich Oakley Capital einen Namen in Deutschland gemacht. Jetzt eröffnet der britische Private-Equity-Investor sein erstes deutsches Büro.

Eine Karriere beim Debt-Fonds - für welche LBO-Banker sich das lohnt, erklärt Britta Bene von Indigo Headhunters.

Welche LBO-Banker bei Debt-Fonds Karriere machen

Bank oder Debt-Fonds? Leveraged-Finance-Banker sind gerade heiß begehrt. Welche (finanziellen) Perspektiven sie bei Debt-Fonds haben und was sie dafür mitbringen müssen, sagt Headhunterin Britta Bene.

03.09.2018

Private Equity: „Mehr Frauen bedeuten höhere Renditen“

Frauen stellen nur 9 Prozent aller Investment-Manager im Private-Equity-Geschäft – selbst im Vergleich zu anderen Finanzbereichen ist das ein extrem niedriger Wert. Das hat materielle Folgen, glaubt Daniela Braemisch, Chefin des Frankfurter Büros der Headhunting-Agentur Private Equity Recruitment: „Frauen sehen Investments aus einer anderen Perspektive. Mehr Frauen bedeuten höhere Renditen“, sagte sie gegenüber FINANCE-TV. Warum der weibliche Talent-Pool inzwischen aber deutlich wächst, wie Frauen in Private Equity Karriere machen können und wie die PE-Häuser die besten von ihnen für sich gewinnen können – dies und mehr erfahren Sie heute bei FINANCE-TV.

Ex-BC-Partners-Chef Stefan Zuschke: „Es war eine irre Zeit“
03.07.2018

Ex-BC-Partners-Chef Stefan Zuschke: „Es war eine irre Zeit“

BC-Partners-Chef Stefan Zuschke geht in den Ruhestand. Im Interview spricht der 55-Jährige über Karriere-Highlights, durchgeschwitzte Hemden und darüber, wie sich die Branche in einem Vierteljahrhundert verändert hat.

EQT hat bereits einige IT-Übernahmen hinter sich und bringt nun auch das Softwareunternehmen Suse unter sein Dach.
03.07.2018

EQT zahlt 2,5 Milliarden Dollar für Linux-Betreiber

Der Open-Source-Spezialist Suse geht an EQT. Software- und IT-Unternehmen sind bei dem schwedischen Private-Equity-Investor zur Zeit hoch im Kurs.

Die DACH-Region verbuchte nur 57 Add-on-Käufe in 2017.
28.06.2018

Private-Equity-Investoren kaufen weniger Add-ons

Private-Equity-Investoren haben 2017 im deutschsprachigen Raum für ihre Portfolio-Unternehmen deutlich weniger Unternehmen gekauft als erwartet – und das obwohl international so viele Add-on-Zukäufe getätigt wurden wie noch nie.

20.06.2018

PE-Investor Marc Thiery: „Verschuldungshöhe im deutschen Markt ist unverantwortlich“

Bis auf 6x Ebitda ist das Ausmaß des Leverages im europäischen Private-Equity-Markt bereits angestiegen – in den Augen des deutschen Mittelstandsinvestors Marc Thiery viel zu hoch. „Das Ausmaß der Verschuldung im Private-Equity-Markt ist unverantwortlich. Die Investoren haben vielen Unternehmen eine viel zu hohe Kreditlast auferlegt“, warnte der Gründer und Chef der Deutschen Private Equity (DPE) gegenüber FINANCE-TV. Wie hoch die Verschuldung im aktuellen DPE-Portfolio liegt und wie Thiery seine Unternehmen für die in seinen Augen nahende Rezession rüstet, erfahren Sie im FINANCE-TV-Talk.

Private Equity macht Jagd auf Kliniken und Pflegeheime
20.06.2018

Private Equity macht Jagd auf Kliniken und Pflegeheime

Die deutsche Healthcare-Branche lockt Private-Equity-Investoren mit ihren fragmentierten Märkten. Welche Subsektoren es den Finanzinvestoren besonders angetan haben und wo sie sogar noch Multiples-Arbitrage betreiben können.

Wie finanziert Advent die Fachpflege-Gruppe?
14.06.2018

Wie finanziert Advent die Fachpflege-Gruppe?

Die Deutsche-Fachpflege-Gruppe wird von Chequers an Advent weitergereicht. Der französische Private-Equity-Investor setzte bei der Finanzierung bisher auf Debt-Fonds – Advent auch?

Christian Stoffel und Max Römer sind Teil der Personalwechsel im Private-Equity-Verband BVK.
14.06.2018

Private-Equity-Verband BVK wechselt Führungspositionen aus

Wechsel im Vorstand des Private-Equity-Verbands BVK: Neuer Ko-Sprecher wird Christian Stoffel, ehemaliger Managing Director von Advent. Neues Mitglied im Vorstand ist Max Römer, Gründungspartner von Quadriga.

Kai Wilhelm Franzmeyer war während seiner Karriere Vorstand der Krisenfälle Hypo Real Estate, der Deutschen Pfandbriefbank und von Portigon. Jetzt zieht es ihn zum PE-Investor Blackfin.
11.06.2018

Ex-Portigon-CEO Franzmeyer wird Private-Equity-Chef

Blackfin will im deutschen Markt angreifen. Dafür holt das Private-Equity-Haus den krisenerprobten Ex-Portigon-Chef Kai Wilhelm Franzmeyer.