Letzte Ausfahrt Restrukturierung

Sparprogramme, Verlagerungen, Bilanzsanierung: Kaum ein Unternehmen kommt über die Jahre ohne eine Restrukturierung aus. Für Sanierungsberater ist das ein gutes Geschäft.

Die Zahl der Großinsolvenzen nimmt nicht ab. Für manche Unternehmen kann das heißen: Wir bleiben ab heute geschlossen.

Gemischtes Bild am Insolvenzmarkt

Bereits das dritte Quartal in Folge ist die Zahl der Insolvenzanträge rückläufig. Doch bei den besonders großen Unternehmen zeigt sich ein anderes Bild.

Christian Gerloff ist als Generalbevollmächtigter von Gerry Weber eingesetzt. Der Insolvenzplan des Unternehmens bietet vielen Gläubigern Wahlmöglichkeiten.

„Gerry Webers Insolvenzplan ist ein Novum“

Viele Gläubiger von Gerry Weber können im Insolvenzplan zwischen mehreren Modellen wählen, um Teile ihres Investments zu retten. Doch das Konstrukt funktioniert nur unter bestimmten Voraussetzungen, erklärt Christian Gerloff, Generalbevollmächtigter bei Gerry Weber.

Ab 2021 soll das präventive Sanierungsverfahren in der Praxis gelten. Schon jetzt stehen Insolvenzverwalter und Restrukturierungsberater in den Startlöchern, um für die Rolle des Restrukturierungsbeauftragten zu kämpfen.

Präventive Sanierung: Wer wird Restrukturierungsbeauftragter?

Eine neue Richtlinie, mehrere Kandidatengruppen, ein hoch dotierter Posten: Wer sichert sich die Rolle des Restrukturierungsbeauftragten, die mit der präventiven Sanierung kommen wird – Berater oder Insolvenzverwalter?

Leoni holt Sanierer an Bord

Der Automobilzulieferer Leoni braucht frisches Geld und will sich aufspalten. Die finanzierenden Banken sind alarmiert. Jetzt soll der bekannte Sanierer Hans-Joachim Ziems die Management-Pläne unter die Lupe nehmen.

René Lezard ist erneut insolvent

René Lezard ist erneut insolvent

Das nächste Modeunternehmen muss Insolvenzantrag stellen – und sogar zum zweiten Mal. Krisenauslöser bei René Lezard ist eine geplatzte Kapitalerhöhung.

Fosun und Banken wollen Thomas Cook retten

Der schwer angeschlagene Reisekonzern Thomas Cook will sich mit einem Debt-to-Equity-Swap entschulden. Der geplante Verkauf der Airline-Sparte, für die auch die Lufthansa ein Angebot abgegeben hat, ist damit vom Tisch – zumindest vorerst.

Out of Fashion: Wie geht es für die Modebranche weiter?

Von Gerry Weber bis Tom Tailor kämpfen etablierte Modemarken um ihre Zukunft. Überkapazitäten und Rabattschlachten drücken die Margen, hinzu kommen vielerorts hausgemachte Probleme. Welche Perspektiven gibt es noch für die angezählte Branche? Unsere Analyse lesen Sie hier (1,99 € zzgl. MwSt.).

Jetzt kaufen und weiterlesen

Abermaliges Aufatmen bei dem Modehaus Tom Tailor: Die krisengeplagten Hamburger konnten sich mit Großaktionär Fosun und seinen Konsortialbanken auf eine  Brückenfinanzierung bis Mitte August einigen.
17.06.2019

Tom Tailor sichert sich Brückenfinanzierung

Kurzfristige Entlastung für Tom Tailor: Das krisengeplagte Modehaus hat sich mit seinen Konsortialbanken sowie dem Großaktionär Fosun auf eine dringend notwendige Brückenfinanzierung verständigt. Doch das Bangen geht weiter.

Zelte und deren Verleih sind das Geschäft von Losberger de Boer.
07.06.2019

Banken statuieren Exempel an Gilde-Beteiligung Losberger

Die Gläubigerbanken des angeschlagenen Zeltbauers Losberger de Boer haben den Eigentümer Gilde, einen Finanzinvestor, hinausgedrängt – ein Vorgeschmack auf kommende Private-Equity-Restrukturierungen?

Florian Frank stellte auf der 13. Distressed-Assets-Konferenz den neuen Restrukturierungsplan von Gerry Weber vor.
21.05.2019

Die Restrukturierungswelle schwappt nach Deutschland

Die Teilnehmer auf der 13. Distressed-Assets-Konferenz sind sich alle einig: Die Restrukturierungswelle hat Deutschland erreicht. Dabei könnten zwei derzeit populäre Finanzierungsinstrumente wie Brandbeschleuniger wirken.

15.05.2019

Quartalsverlust treibt Leoni-Verschuldung nach oben

Leoni rutscht tief in die roten Zahlen und gerät ins Visier von Shortsellern. Der Automobilzulieferer prüft nun alle Optionen, um frisches Geld zu bekommen – bald steht dafür auch wieder ein CFO zur Verfügung.

Das Unternehmen Katharina Kasper Viasalus reichte im ersten Quartal den größten Insolvenzantrag in Eigenverwaltung ein. ESUG könnte die Liquidationsquote senken.
15.05.2019

ESUG hinterlässt tiefe Spuren in der Insolvenzwelt

Kein Anstieg bei den Großinsolvenzen, ESUG zeigt Erfolge, und SAM Automotive findet einen Käufer aus China: Die Highlights des neuesten FINANCE-Insolvenz-Reports.

Wieder mehr Unternehmen kämpfen mit Liquiditätssorgen.
10.05.2019

Massiver Anstieg von Restrukturierungen

Die Work-out-Abteilungen der Banken dürften in den kommenden Monaten deutlich mehr zu tun bekommen. Das zeigen die Auswertungen des aktuellen Restrukturierungsbarometers. Im Zentrum der Trendwende: Deutschlands Schlüsselindustrie.

Loewe produziert seit Jahrzehnten TV-Geräte. Nun steht eine erneute Restrukturierung über eine vorläufige Insolvenz in Eigenverwaltung an.
06.05.2019

Loewe rutscht erneut in die Insolvenz

Der TV-Hersteller Loewe will sich in Eigenverwaltung sanieren. Es ist bereits der zweite Restrukturierungsanlauf für das Unternehmen innerhalb von sechs Jahren.

Deutschland muss ein präventives Sanierungsverfahren einführen. Ende März verabschiedete des EU-Parlament eine entsprechende Richtlinie.
10.04.2019

Die präventive Sanierung kommt

Deutschland muss ein präventives Sanierungsverfahren einführen. Angeschlagene Unternehmen dürften profitieren, aber ein zentrales Ziel wird die EU-Richtlinie verfehlen.

09.04.2019

Senvion ist insolvent

Der Windturbinenhersteller Senvion muss Insolvenz anmelden, kämpft aber weiterhin um eine Finanzspritze. Zwei Hedgefonds signalisieren ihre Bereitschaft dazu.