Letzte Ausfahrt Restrukturierung

Sparprogramme, Verlagerungen, Bilanzsanierung: Kaum ein Unternehmen kommt über die Jahre ohne eine Restrukturierung aus. Für Sanierungsberater ist das ein gutes Geschäft.

Aus der Industrie in die Kanzlei: Die Restrukturierungsexpertin Birgit Kurz ist von Siemens zu BBL Bernsau Brockdorff gewechselt.
23.01.2019

BBL holt Restrukturierungsexpertin von Siemens

Die auf Sanierungen spezialisierte Kanzlei BBL Bernsau Brockdorff bekommt mit Birgit Kurz prominenten Zuwachs in München. Sie koordinierte zuvor die Praxisgruppe für Restrukturierung und Insolvenz bei Siemens.

Der Finanzinvestor Lafayette will den Kettcar-Hersteller Kettler kaufen.
07.12.2018

Finanzinvestor Lafayette will Kettler retten

Lafayette will den Kettcar-Hersteller Kettler kaufen. Der Finanzinvestor scheint auf gutem Weg, eine wichtige Hürde ist genommen. Ganz in trockenen Tüchern ist der Deal allerdings noch nicht.

Unternehmen verspüren mehr Gegenwind, Restrukturierungsfälle nehmen zu.
26.11.2018

Immer mehr neue Restrukturierungsfälle

In den Workout-Abteilungen der Banken spielt Digitalisierung noch keine große Rolle. Doch das dürfte sich ändern. Gleichzeitig zieht die Zahl neuer Restrukturierungsfälle an – auch bei den Erwartungen bestätigt sich die Trendwende.

Gerry Weber hat mit seinen Geldgebern eine Stundung seines fälligen Schuldscheins bis Ende Januar vereinbart.
14.11.2018

Atempause für Gerry Weber

Gerry Weber verschafft sich etwas Luft: Das Krisenunternehmen hat mit seinen Gläubigern einen Aufschub für die Rückzahlung eines Schuldscheins vereinbart. Doch es gibt auch schlechte Nachrichten: Das Modehaus kassiert erneut seine Prognosen.

Die Bafin ermittelt offenbar wegen Insiderhandels mit Aktien vom Modeunternehmen Gerry Weber.
01.11.2018

Verdacht auf Insiderhandel bei Gerry Weber

Wegen auffälliger Aktienkursbewegungen ermittelt die Bafin jetzt offenbar gegen den Modekonzern Gerry Weber. Im Raum steht der Verdacht auf Insiderhandel.

Wie genau die vorinsolvenzliche Sanierung ausgestaltet werden soll, sorgt derzeit bei Restrukturierern für Gesprächsstoff.
25.10.2018

Lobbyisten ringen um vorinsolvenzliche Sanierung

Mit der Evaluierung des ESUG rückt auch die vorinsolvenzliche Sanierung wieder in den Fokus. Verschiedene Interessengruppen ringen darum, wie die von der EU auf den Weg gebrachten neuen Regelungen aussehen sollen.

Der Modekonzern Gerry Weber will sich mit dem Verkauf einer Immobilie einen Puffer in seiner Restrukturierung verschaffen.
11.10.2018

Gerry Weber schlägt Tafelsilber los

Der angeschlagene Modekonzern Gerry Weber verschafft sich Luft: Der Verkauf einer Immobilie soll 36 Millionen Euro bringen. Das würde helfen, die im November fälligen Schuldscheintranchen abzulösen.

Der Modehändler Gerry Weber ist massiv in Schieflage. Ein Restrukturierungsvorstand soll nun helfen, das Ruder herumzureißen.
04.10.2018

Gerry Weber bekommt Restrukturierungsvorstand

Das Modeunternehmen Gerry Weber richtet den Vorstand auf Restrukturierung aus: CEO Ralf Weber geht von Bord, dafür kommt Florian Frank als Restrukturierungsvorstand. Die Suche nach einem CFO war bislang nicht erfolgreich.

Die EU-Kommission in Brüssel ermuntert die Bundesregierung, den Sanierungserlass wieder in Kraft zu setzen. Sanierer und Krisenunternehmen atmen auf.
13.08.2018

Brüssel reanimiert Sanierungserlass

Die EU-Kommission stuft den Sanierungserlass nicht als rechtwidrige Beihilfe ein. Damit werden Schuldenerlasse und Debt-Equity-Swaps für angeschlagene Unternehmen wieder möglich – allerdings noch nicht sofort.