Newsletter

Abonnements

5 Fragen an…Stéphane Boissel

Bitte beschreiben Sie Ihre Arbeit in so wenigen Worten wie möglich.
Ich stelle sicher, dass mein Unternehmen immer genug Liquidität hat und dass nur dort Geld ausgegeben wird, wo es wichtig ist.

Was veranlasste Sie, CFO zu werden?
Eine 100-prozentige Finance-Ausbildung, 4 Jahre als Wirtschaftsprüfer und 8 Jahre im Investmentbanking.

Was ist das beste und was das schlechteste am CFO-Job?
Das beste ist es Deals abzuschließen, das schlimmste ist Buchhaltung. Aber insgesamt habe ich kein Problem mit irgendeinem Aspekt. Sogar Accounting kann Spaß machen!

Was war das herausfordernste Projekt Ihrer Karriere?
Der IPO meiner früheren Firma: 2006 Biotech-Aktien an generalistische Investoren in Frankreich zu verkaufen, war nicht wirklich ein Kinderspaziergang.
 
Was überrascht Sie immer noch an Ihrer Arbeit?

In meiner Umgebung sind alle meine Kollegen PHDs oder MDs. Ich bin immer wieder darüber überrascht, so viele Leute zu treffen, die so viel cleverer sind als ich …

anne-kathrin.meves[at]finance-magazin.de

Info

Stéphane Boissel ist als Executive Vice President und CFO verantwortlich für die Finanzen, das Strukturieren und Verhandeln von Deals, Verwaltung (Personal, Compliance, IT und Einkauf) und Investor Relations bei dem französischen Biopharmaunternehmen Transgene. Zwischen 2002 und 2012 war er VP & CFO von Innate Pharma; dort war er für den IPO des Unternehmens verantwortlich. Von 1995 bis 2002 arbeitete er als Investmentbanker in der Lazard Gruppe und verbrachte 4 Jahre in Singapur als Wirtschaftsprüfer bei PwC. Boissel hat einen MBA von der University of Chicago und Abschlüsse im Bereich Finanzen von den Universitäten in Lyon und Paris Dauphine.