Newsletter

Abonnements

CFO vor der Wahl: Carsten Bovenschen

FINANCE stellt Mitglieder der Financial Community vor die Wahl. Dieses Mal: Solarwatt-CFO Carsten Bovenschen.
Solarwatt/FINANCE

Kopfrechnen oder Taschenrechner?
Gerne Kopfrechnen, aber generell auch Taschenrechner, als Entlastung beim Multitasking.

Zeitung oder E-Paper?

Ich genieße die Zeitung im Flieger, aber wichtig ist mir die aktuelle Information – und nicht, wodurch sie vermittelt wird.

Der CFO: Stratege oder Spezialist?
In meinem Fall würde ich eher sagen: Generalist. Insbesondere im Mittelstand sind Pragmatismus und ein breit angelegtes Selbstverständnis für den CFO unabdingbar.

Hausbank oder breiter Pool?
Ich arbeite gern mit ein oder zwei Hausbanken. Aber je nach Finanzierungsvolumen kommt man ohne breite Pools und Konsortien nicht weiter.

Kaffee oder Tee?

Tee nur, wenn ich viel Zeit habe. Oder schon zu viel Kaffee konsumiert habe.

Mails checken im Urlaub: Ja oder nein?

Möglichst wenig in Gegenwart meiner Frau. Aber wenn es wichtig ist, kann man Mails nicht ignorieren. Grundsätzlich bevorzuge ich auch im Urlaub ein Telefonat.

Für Notizen: Zettel und Stift oder Tablet und Smartphone?
Am Schreibtisch Zettel und Stift – unterwegs alles, was sich eignet.

Reden oder zuhören?
Im Team und bei Mitarbeitern: Sehr viel zuhören. Reden, um zu resümieren, und um gegebenenfalls die Richtung zu korrigieren. Auf Roadshows fast nur reden und Fragen beantworten.

Arbeit: 40 oder 80 Stunden?

Ich zähle da nicht nach, aber ich kann Ihnen verraten, dass ich nach 40 Stunden nicht aufhöre zu denken. Das wäre sonst wohl zwischen Mittwoch und Donnerstag. Spaß beiseite, ich glaube nicht, dass die Arbeit eines CFOs in Wochenstunden gemessen werden kann.

Urlaub: nehmen oder verfallen lassen?

Nehmen, es sei denn, es stehen wirklich wichtige Themen an. Da muss man vielleicht auch mal auf Urlaub verzichten.

Accounting-Regeln: Für Bilanzpolitiker oder für Erbsenzähler?
Accounting-Regeln sollen Transparenz und Vergleichbarkeit herstellen und zwar für Bilanzpolitiker genauso wie für die Erbsenzähler. Allerdings werden die Vorschriften diesem Anspruch nicht immer gerecht.

Roman oder Sachbuch?
Am liebsten ein gutes Buch, sonst habe ich keine Vorlieben. Derzeit lese ich gerne Biographien, zuletzt über Steve Jobs und davor die von Joachim Käppner über Bertold Beitz.

Info

Zur Person: Solarwatt-CFO Carsten Bovenschen

Carsten Bovenschen ist seit Juli 2012 CFO bei Solarwatt. Der Betriebswirt arbeitete zuvor unter anderem als Finanzdirektor bei Wedeco und leitete die Gruppenfinanzen der Coveright Surfaces Holding. Von Mai 2007 bis Dezember 2010 war Bovenschen Finanzchef  bei Roth & Rau.