Newsletter

Abonnements

FINANCE+

Neuer Distressed-Investor bringt sich in Stellung

In München formiert sich ein neuer Distressed-Investor, der vor allem mit tiefer Industrieexpertise punkten will. Foto: Shutter2U – stock.adobe.com
In München formiert sich ein neuer Distressed-Investor, der vor allem mit tiefer Industrieexpertise punkten will. Foto: Shutter2U – stock.adobe.com

Viele Industrieunternehmen haben es in der aktuellen Marktlage nicht leicht. Beispiele wie Leoni, Mahle und Co. verdeutlichen immer wieder die teils dramatische Situation in einigen Branchen. Zu finanziellen Sorgen und Refinanzierungsthemen gesellen sich operative Herausforderungen dazu – oder umgekehrt.

Wer Unterstützung bei Managementthemen benötigt, holt sich diese oft bei Strategie- oder Transformationsberatern. Und wer eine Geldspritze braucht, den Kapitalmarkt aber nicht anzapfen will oder kann, ist womöglich bei einem Private-Equity– oder Distressed-Investor gut aufgehoben.

Doch was wäre, wenn es beides – Beratung und Kapital – aus einer Hand gäbe? Ein solches Projekt baut Rüdiger Tibbe gerade auf. Er ist Interimsmanager und Gründer der Transformationsberatung Excelliance. Wie das Projekt konkret aussieht und warum Tibbe dabei keinen Interessenskonflikt sieht, berichtet er im Gespräch mit FINANCE.

FINANCE+

Gratismonat
danach 12 Monate zum Vorteilspreis

  • 1 Monat unverbindlich testen
  • Danach 26,90 € 21,90 € / Monat im Jahresabo
Gratismonat starten

Gratismonat
danach 1 Monat im Flex-Angebot

  • 1 Monat unverbindlich testen
  • Danach 26,90 € / Monat
  • Jederzeit kündbar
Gratismonat starten