Newsletter

Abonnements

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der von der Redaktion empfohlen wird. Sie können den Inhalt mit einem Klick aktivieren.

Inhalt entsperren

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte von YouTube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu erfahren Sie bei YouTube und unserer Datenschutzerklärung.

Forensik-Experte Kiess: „Bei Verdachtsfällen nicht vorschnell handeln“

Auffällige Buchungen, merkwürdige Beraterverträge: Wenn der Verdacht aufkommt, ein Mitarbeiter könnte sich bereichert haben, bedeutet dies für CFOs Stress: „Jede Untersuchung ist eine Krisensituation“, sagt Raphael Kiess, Managing Director im Bereich Disputes and Investigations bei Alvarez & Marsal.

Dennoch plädiert er dafür, auch in dieser Situation die Ruhe zu bewahren. Oberstes Gebot müsse es sein, mögliche Beweise zu sichern. „Dafür muss man auch die IT-Abteilung einbeziehen.“ Welche Warnsignale CFOs erkennen sollten, um Unregelmäßigkeiten zu entdecken, wie Forensiker bei Verdachtsfällen vorgehen und wie hoch ihre Aufklärungsquote ist, verrät Kiess im Talk bei FINANCE-TV.

Programm jetzt einsehen!
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
ZUM PROGRAMM
ZUM PROGRAMM
Programm jetzt einsehen!
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022